700 Schnelltests täglich
Markt-Apotheke eröffnet Corona-Testzentrum in Meckelfeld

Apothekerin Katharina Jahn (Mitte) mit zwei Mitarbeitern
vor dem neu eingerichteten Corona-Testzentrum im
Helbach-Haus in Meckelfeld
  • Apothekerin Katharina Jahn (Mitte) mit zwei Mitarbeitern
    vor dem neu eingerichteten Corona-Testzentrum im
    Helbach-Haus in Meckelfeld
  • Foto: Markt Apotheke Maschen
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Meckelfeld. Im Dorfgemeinschaftshaus in Meckelfeld, dem Helbach-Haus an der Bürgermeister-Heitmann-Straße 34, haben Menschen jetzt die Möglichkeit, sich mit einem PoC-Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 testen zu lassen. Betreiberin des neuen Corona-Testzentrums ist die Markt-Apotheke mit Sitz in Maschen, die bereits im Dorfhaus Maschen ein Testangebot unterbreitet.
Bis zu 700 Menschen pro Tag können sich montags bis samstags, jeweils 8.30 bis 18 Uhr, im Helbach-Haus in Meckelfeld auf das Coronavirus testen lassen. Geschultes pharmazeutisches und medizinisches Personal nimmt nach Angaben der Markt-Apotheke die Schnelltests vor. Dabei handelt es sich um Tests, die das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte gelistet hat.
Schnell und unkompliziert erfahren die Getesteten 15 bis 30 Minuten nach dem Abstrich das Testergebnis per E-Mail.
Die Buchung der Termine erfolgt ausschließlich online über das Portal www.coronatest-wl.de. Hier können auch weitere Standorte ausgewählt werden. Die Termine können online frei ausgewählt werden, so entstehen keine Wartezeiten.
Seit dem 8. März haben alle Bürger Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche. Der Ausbau der Testlandschaft gilt ein wichtiger Baustein in der Strategie zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Blaulicht
Polizeikommissar Laurin Maier kontrollierte auch das Pedelec von Fritz Koch und sprach mit ihm über Diebstahlsicherung
2 Bilder

Bundesweite Kontrolle
Radfahrer sollen "sicher.mobil.leben"

(bim). Immer wieder appelliert der Allgemeinde Deutsche Fahrradclub (ADFC) an die motorisierten Verkehrsteilnehmer, auf den Schutz von Radfahrern und die einzuhaltenden Abstände zu achten. Radfahrer haben auch immer wieder mit auf Radfahrstreifen parkenden oder haltenden Lieferfahrzeugen oder Pkw zu kämpfen. Aber es gibt auch echte Rüpel-Radfahrer, die Autofahrer zur Verzweiflung bringen, ohne zu gucken über den Zebrastreifen "kacheln" oder rote Ampeln umfahren. Um beide Seiten für eine...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen