Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

50 Seniorenwohnungen entstehen in Meckelfeld

Dieser erste Entwurf von Schröder immobilen zeigt, wie die Gebäude "Alter Zirkusplatz" von der Straße An den Höfen aus aussehen könnte Fotos: Schroeder Immobilien (Foto: Schröder Immobilien)

Das Unternehmen Schröder Immobilien plant einen Neubau mit dem Namen "Am Zirkusplatz" nahe des Bahnhofes in Meckelfeld / Er könnte 2020 fertig sein

ts. Meckelfeld. Das Unternehmen Schröder Immobilien mit Sitz in Winsen plant den Bau von 50 Seniorenwohnungen in Meckelfeld. Die Appartements mit insgesamt 3.000 Quadratmetern Wohnfläche sollen in einem Gebäude auf einem 10.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Straße "Am Kamp" entstehen. Gudrun Fütterer, bei Schröder Immobilien zuständig für die Seniorenwohnprojekte, hat das Vorhaben mit dem Namen "Alter Zirkusplatz" jetzt erstmals öffentlich im Seevetaler Seniorenbeirat vorgestellt.
Schröder Immobilien bereitet zurzeit den Bauantrag vor. Geht es nach dem Unternehmen, würden die 50 Wohnungen im Jahr 2020 fertig sein.
Das Grundstück liegt in der Nähe des Meckelfelder Bahnhofs. Schröder Immobilien hat es von der Deutschen Bahn gekauft. Meckelfelder im Rentenalter erinnern sich daran, dass dort früher Zirkusunternehmen ihre Zelte aufgeschlagen haben. Wegen dieser Historie des Standortes lautet der Projektname "Alter Zirkusplatz".
Eine zentrale Lage gilt als wichtiges Standortkriterium für Seniorenwohnungen. "Leben soll vor der Tür sein", sagte Gudrun Fütterer.
Vorgesehen sind Ein-, Zwei- und Drei-Zimmerwohnungen, 40 bis 107 Quadratmeter groß. Offen in diesem frühen Projektstadium ist, ob es sich um Eigentums- oder Mietwohnungen handeln wird. Im Falle von Eigentumswohnungen gilt ein Quadratmeterpreis von 4.000 Euro als wahrscheinlich, hieß es im Seniorenbeirat. Die Miete würde voraussichtlich bei zwölf Euro pro Quadratmeter liegen.
Schröder Immobilien wird in dem Gebäude "Am Zirkusplatz" das Konzept Seniorenwohnen umsetzen. Das bedeutet: Jeder wohnt selbstständig als Mieter oder Eigentümer in seiner Wohnung, erfährt aber zusätzlich Unterstützung. Eine sogenannte "Hausdame" ist Ansprechpartner für alle Bewohner, organisiert Freizeitangebote und fördert die gute Nachbarschaft. Dabei spielt der Gemeinschaftsraum eine wichtige Rolle. Hausbewohner feiern hier Geburtstage, Weihnachten, Silvester, treffen sich zu Lesungen oder zum Frühstück. Die Nutzung des Gemeinschaftsraums und der Dienst der Hausdame kosten zusammen etwa 50 Euro im Monat zusätzlich. Schröder Immobilien hat seit dem Jahr 2008 mehrere vergleichbare Wohnprojekte für Ruheständler errichtet.
In der Gemeinde Seevetal sind zurzeit mehrere Vorhaben mit der Zielgruppe Senioren in Planung. Die Lindhorst-Gruppe will in Fleestedt ein Generationenquartier mit Pflegeheim und 29 Seniorenwohnungen errichten. Voraussichtlicher Baubeginn soll im Frühjahr 2019 sein. Um den Standort "Nördlich Göhlenbach" in Hittfeld stehen stehen vier Bewerber im Wettbewerb. Auch hier sollen ein Pflegeheim und Seniorenwohnungen entstehen. Der Baubeginn ist offen.
Kauf- und Mietinteressenten für das Vorhaben "Alter Zirkusplatz" in Meckelfeld können sich ab sofort unverbindlich bei Schröder Immobilien vormerken lassen können, Telefon 04171-881822.