Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Demokratische Schule zieht nach Ohlendorf

Das Gebäude des alten Jugendheims in Ohlendorf (Foto: ts)
Früheres Jugendheim wird ab dem Sommer 2019 Schulsitz sein

ts. Ohlendorf. Die "Demokratische Schule", die am 9. August ihren Betrieb in der leer stehenden Alten Schule in Egestorf aufnehmen will (das WOCHENBLATT berichtete), wird ihren Sitz im Sommer 2019 in die Seevetaler Ortschaft Ohlendorf verlegen. Die private Reformschule wird in das Gebäude des historischen Jugendheims in der Straße "Zum Jugendheim" einziehen. Der Trägerverein "Entfaltungsräume" hat einen entsprechenden Mietvertrag für eine langfristige Nutzung unterschrieben. Das teilte der Verein jetzt dem WOCHENBLATT mit.
Mit dem Nachweis eines langfristigen Mietvertrags für den Schulsitz habe die Demokratische Schule nach Angaben des Trägervereins die letzte notwendige Bedingung für ihre Genehmigung erfüllt. "Die Schulbehörde kann die Genehmigung nun abwickeln und unserem ersten Schultag am 9. August in Egestorf steht hoffentlich nichts mehr im Weg", sagt die 3. Vorsitzende Marie Krüger.
Das Jugendheim in Ohlendorf ist im Jahr 1905 errichtet worden. Das Gebäude wurde später mehrmals umgebaut und erweitert. Kinder und Jugendliche aus Norddeutschland haben früher dort ihren Urlaub verbracht. Der jetzige Eigentümer, das Bündnis islamischer Gemeinden, nutzt die Räume zu Bildungszwecken und Ferienfreizeiten.