Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Unsere Schüler sind eine Investition in die Zukunft“

Die Ehrengäste der Veranstaltung: (v. re.): Landrat Rainer Rempe, Schulleiterin Eva Husung, Ärztlicher Direktor Dr. Christian Pott, Ex-Schulleiter Michael Dethloff, Ärztlicher Direktor Dr. Heiner Austrup, Geschäftsführer Norbert Böttcher, Birgit zum Felde, Volker Wiesch und Angelika Hutsch (alle Pflegedienstleitung) sowie Thomas Leonforte (stv. Pflegedienstleitung) (Foto: Krankenhaus Buchholz und Winsen gGmbH)
Mit einer Feierstunde wurde die Gesundheitsfachschule in Buchholz eröffnet

kb. Buchholz. Mit einer Feierstunde für geladene Gäste, an der auch Landrat Rainer Rempe teilnahm, wurden jetzt die Gesundheitsfachschule und das Bildungszentrum der Krankenhäuser Buchholz und Winsen am neuen Standort in der Müllerstraße inmitten des Buchholzer Gewerbegebiets Vaenser Heide II eröffnet. Während der Feier wurde der langjährige Schulleiter Michael Dethloff (63) in den Ruhestand verabschiedet und seine Nachfolgerin, die bisherige stellvertretende Schulleiterin Eva Husung (50), in ihr Amt eingeführt.
Mit den beiden Krankenhäusern und der Waldklinik Jesteburg sei der Landkreis Harburg in der Gesundheitsvor- und -fürsorge „hervorragend aufgestellt“, sagte Landrat Rempe. In Zeiten des Fachkräftemangels und einer immer älter werdenden Bevölkerung stelle die Gesundheitsfachschule, in der die Krankenhäuser ihren Pflegenachwuchs selbst ausbilden, einen wichtigen Beitrag zur Überwindung des Pflegenotstands dar. Welch hohe Bedeutung die Pflege für die Gesellschaft habe, dringe erst langsam in das öffentliche Bewusstsein. Für die Zukunft wünsche er der Pflege eine weniger starke Reglementierung: „Es kann nicht sein, dass jeder Handschlag dreimal dokumentiert werden muss, bevor er bezahlt werden kann“, sagte Rempe. Er dankte dem scheidenden Schulleiter Michael Dethloff für dessen großes Engagement. „Das Feld ist gut bestellt“, ermutigte er die künftige Schulleiterin Eva Husung.
Seine „Hochachtung vor der Krankenpflege“ bekundete Chefarzt Dr. Christian Pott, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Buchholz. Die Gesundheitsfachschule habe die wichtige Aufgabe, ihren Auszubildenden nicht nur anspruchsvolle Lerninhalte zu vermitteln, sondern auch eine Haltung, die zur gesellschaftlichen Teilhabe befähige. Für die Kliniken sei die Schule äußerst wichtig. „Denn nichts prägt das Erscheinungsbild der Krankenhäuser in der öffentlichen Wahrnehmung so stark wie die Pflege“, ist Dr. Pott überzeugt. Soziale Berufe würden immer noch unterschätzt. Doch eine Gesellschaft müsse sich im Wesentlichen daran messen lassen, wie sie mit Alten und Schwachen umgehe. Schulleiter Michael Dethloff, der mit „tollen Ideen und hohen Ansprüchen“ die Schule geprägt habe, sprach Dr. Pott Anerkennung für dessen Lebenswerk aus.
Dethloffs Nachfolgerin Eva Husung, die seit 2010 als Lehrkraft an der Schule ist, sieht es als ihre Aufgabe an, neben dem kognitiven Lernen auch die persönliche Entwicklung und die Sozialkompetenz der Schüler zu fördern und ihnen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen zu ermöglichen. „Unsere Schüler“, so Husung, „sind unsere wertvollste Investition in die Zukunft.“
An die Feierstunde schloss sich ein Tag der offenen Tür für die Öffentlichkeit an.