Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Höchstleistungen trotz Herztransplantation

Ralf Struckhof (Mitte) bei der Siegerehrung zur Goldmedaille in 50-Meter-Brustschwimmen (Foto: M. Angeles Salvador (Angy))
Ralf Struckhof holt Goldmedaille bei EM  für Herz- und Lungentransplantierte in Italien

kb. Seevetal. Mit einem Europameistertitel im 50-Meter-Brustschwimmen im Gepäck ist Ralf Struckhof aus Seevetal jetzt zurück von den Europameisterschaften für Herz- und Lungentransplantierte in Lignano-Sabbiadoro (Italien). Wie berichtet, war dem damals 50-Jährigen im Herbst 2015 ein neues Herz transplantiert worden. Trotz der schweren Operation und des langen Krankenhausaufenthalts stand für den sportbegeisterten Familienvater schnell fest, dass er wieder ein aktives Lebens führen und sein Hobby, den Sport, keinesfalls an den Nagel hängen will.
In Lignano-Sabbiadoro ging Ralf Struckhof gemeinsam mit insgesamt rund 280 Teilnehmern aus 15 Nationen an den Start. Das deutsche Team mit sechs Teilnehmern holte 13 Medaillen. Neben seinem Europameistertitel in 50-Meter-Brust, erreichte Struckhof Silber in 100-Meter-Brust, Silber mit der internationalen 4x50-Meter-Freistilstaffel, Bronze im "Biathlon" (Kombination aus Radrennen und 1.500 Meter Laufen) sowie vierte Plätze beim Radrennen über 20 Kilometer und beim 1.500-Meter-Lauf.
Direkt im Anschluss ging es für Ralf Struckhof direkt weiter zu den Europameisterschaften für Transplantierte und Dialysepatienten in Cagliari (Sardinien). Hier waren sogar 450 Teilnehmer dabei und der Seevetaler belegte mit dem deutschen Team den dritten Platz in der Medaillenwertung.
"Für mich waren das zwei ganz tolle Erlebnisse, auch deshalb, weil ich sportlich sehr erfolgreich war", erzählt Ralf Struckhof. Ebenso wichtig wie der sportliche Wettkampf sei für die Teilnehmer aber auch das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch gewesen. "Und natürlich wollen wir mit den Meisterschaften auch für die Organspende werben", sagt Ralf Struckhof. Sein nächstes Ziel hat er schon fest anvisiert: Die Weltmeisterschaften für Transplantierte und Dialysepatienten 2019 im englischen Newcastle.