Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Obdachlosenunterkunft in Nottensdorf durch Feuer beschädigt

Am Wohnhaus entstand erheblicher Sachschaden (Foto: Polizei Stade)

Brandstiftung? Polizei nimmt 18-jährigen Bewohner fest

tp. Nottensdorf. Bei einem Brand "Am Walde" in Nottensdorf wurde am Samstagmittag gegen 12.30 Uhr eine Obdachlosenunterkunft stark beschädigt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und nahm einen Bewohner (18) als Tatverdächtigen fest.

Einer der drei Bewohner des Hauses hatte den Brand, der sich offenbar vom Obergeschoss in Erdgeschoss ausbreitete, bemerkt und sofort den Notruf gewählt. Der 29-Jährige konnte das Haus zusammen mit dem 18-Jährigen und dem weiteren Mitbewohner (45) unverletzt verlassen. Als die ersten der ca. 70 Einsatzkräfte aus Nottensdorf, Bliedersdorf und Horneburg am Brandort eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Dach.

Unter schwerem Atemschutz und mit Unterstützung der Drehleiter der Feuerwehr Buxtehude konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Nach Zeugenaussagen wird der 18-jährige Bewohner des Hauses mit dem Brandausbruch in Verbindung gebracht. Beamte der Horneburger Polizei brachten den Mann vorläufig in Gewahrsam.

Tatortermittler der Polizei nahmen die ersten Untersuchungen zur genauen Brandursache auf. Exakte Ergebnisse werden in den nächsten Tagen erwartet.

Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei ca. 150.000 Euro.

Zeugen melden sich unter Tel. 04163 - 826490 bei der Horneburger Polizei.