Erst vorsätzlich Auffahrunfall gebaut und dann total ausgerastet
Aggro-Duo: Vater und Sohn attackieren zwei Männer mit Motorsäge

+++UPDATE+++ Der Haupttäter (47) sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Sein Sohn (16) wurde nach umfangreichen Vernehmungen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Fest steht, dass sich die Täter und Opfer kannten. Mehrfach ist der 47-Jährige mit seinem Auto gegen den Wagen der zwei Männer gefahren, bevor der Streit dann auf dem Fachmarktparkplatz endgültig eskalierte. Der 47-Jährige ist nach Angaben der Polizei vor einem Monat von Dänemark nach Stade gezogen.
 
tk. Stade. Der 47-jährige Fahrer eines dänischen Kia Kombi ist am Montagnachmittag in Stade komplett ausgerastet. Zuerst ist der Mann, der sich in Begleitung seines Sohnes (16) befand, offenbar vorsätzlich auf einen Opel Corsa aufgefahren. Der Opel-Fahrer (30) fuhr nach dem Unfall auf den Parkplatz des Fachmarktzentrums an der Freiburger Straße. Der 47-Jährige rammte dort ein zweites Mal den Corsa. Der aggressive Mann rastete nun vollkommen aus. Er warf einen brennenden Molotow-Cocktail auf den Opel-Fahrer, der  glücklicherweise nicht in Flammen aufging. Anschließend holte der Brutalo eine Akku-Motorsäge aus seinem Auto und attackierte damit den Beifahrer (33) aus dem Corsa. Der Mann brachte sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit. Während sein Vater die beiden Männer angriff, trat der Sohn mehrfach gegen den Opel Corsa.
Mehrere Streifenwagen wurden zum Ort der Auseinandersetzung geschickt. Es war ein massiver körperlicher Einsatz der Polizei notwendig, um den Jugendlichen und seinen Vater unter Kontrolle zu bringen. Beide kamen vorläufig in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen laufen weiter. Wieso das Aggro-Duo dermaßen außer Rand und Band geriet, steht derzeit noch nicht fest.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.