Plädoyers gegen mutmaßlichen Kinderschänder am Stader Landgericht

tp. Stade. Im Prozess um den mutmaßlichen Vergewaltiger (39), der sich, wie mehrfach berichtet, im August in Drochtersen an einem Mädchen (damals 5) vergangen haben soll, wurden am Montagnachmittag am Landgericht in Stade unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Plädoyers gehalten.

Die Staatsanwaltschaft und die Nebenklage haben für den mehrfach vorbestraften Angeklagten laut Gerichtssprecherin Petra Baars eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren und anschließende Sicherungsverwahrung beantragt.

Sein Rechtsanwalt Gerd Schröder aus Hamburg plädierte auf Freispruch.

Die Urteilsverkündung mit Begründung erfolgt voraussichtlich am Donnerstag, 7. April, um 14 Uhr.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen