Betrunken in einem Stader Kanal fast ertrunken

tk. Stade. Fast wäre das dringendes Bedürfnis eines Mannes (63) sein letztes Lebenszeichen gewesen: Er fuhr mit seinem Auto auf den Parkplatz der BBS in Stade. An einem Kanal wollte er sich erleichtern. Die Kombination von Harndrang und Alkohol führten aber zu fatalen Gleichgewichtsstörungen. Der Mann stürzte kopfüber ins Wasser und kam aus eigener Kraft nicht mehr ans Ufer. Spaziergänger entdeckten ihn und alarmierten die Retter.
Bei dem unterkühlten Unglücksraben wurde ein Atemalkoholwert von 1,5 Promille gemessen Er kam ins Krankenhaus. "Ein Glück, dass er nicht ertrunken ist", stellt die Polizei fest. Um ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr kommt der 63-Jährigee aber nicht herum.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen