Heiße Bratpfanne im Stader Ratskeller ruft Feuerwehr auf den Plan

Wegen einer heißen Bratpfanne rückte die Stader Feuerwehr am Dienstagmittag in der Innenstadt an
  • Wegen einer heißen Bratpfanne rückte die Stader Feuerwehr am Dienstagmittag in der Innenstadt an
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Stade. Wenn in der Stader Innenstadt die Feuerwehrsirenen ertönen, herrscht schnell helle Aufregung. Am Dienstagmittag handelte es sich aber glücklicherweise nur um einen falschen Alarm.
Die Brandmeldeanlage im Rathaus war losgegangen. Grund war eine zu heiße, qualmende Bratpfanne in der Küche des Ratskellers. Die Stader Feuerwehrleute des ersten Zuges konnten zügig Entwarnung geben und mussten nicht eingreifen. Lediglich die Brandmelder mussten wieder ausgeschaltet werden.
Besorgte Passanten fürchteten schon ein Horror-Szenario wie im Sommer 2015, als ein Mehrfamilienhaus in der Altstadt unweit der St. Cosmae-Kirche abbrannte (das WOCHENBLATT berichtete).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen