Kettenreaktion: Drei Verletzte bei Unfall auf der B73

Der Fahrer eines BMW hatte offenbar einen Sattelzug übersehen
3Bilder
  • Der Fahrer eines BMW hatte offenbar einen Sattelzug übersehen
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Stade. Bei einem Unfall auf der B73 in Stade wurden am Montagmorgen drei Personen verletzt. Gegen 9 Uhr war ein Hamburger (34) mit seinem BMW in Richtung Cuxhaven unterwegs und wollte an der Kreuzung Thuner Straße nach links abbiegen. Dabei übersah er laut Polizei offenbar den aus Richtung Cuxhaven kommenden Sattelzug eines 48-jährigen Fahrers aus Bremerhaven. Dieser konnte seinen 40-Tonner nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und prallte dem BMW in die hintere Beifahrerseite. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW gegen einen an der Ampel wartenden Ford Galaxy einer Staderin (34) geschleudert. Der hintere rechte Reifen des Fahrzeugs riss daraufhin ab, flog durch die Luft auf den Fußweg und traf dort einen Mann (91) aus Stade am Bein.
Der BMW-Fahrer, die Ford-Fahrerin und der Fußgänger mussten ins Stader Elbe Klinikum eingeliefert werden.
Die Bundesstraße war für rund eine Stunde halbseitig gesperrt, es kam zu leichten Behinderungen.
Gesamtschaden: rund 33.000 Euro

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen