Parfum-Diebe in Stade: Ganove verduftet durchs Fenster

Kurz nach dem Raub: Passanten vor der Parfümerie-Filiale in der Stader City
  • Kurz nach dem Raub: Passanten vor der Parfümerie-Filiale in der Stader City
  • Foto: tp
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Tumult vor der Douglas-Filiale an der Holzstraße / Räuber sprang aus zweitem Stock

tp. Stade. Als die Streifenwagen mit Blaulicht und Sirene anrückten, waren die beiden Diebe schon über alle Berge - zurück blieben ein verwüsteter Laden, verängstigte Verkäuferinnen und eine Traube aufgebrachter Passanten. Bei einem spektakulären Raubdiebstahl am Freitagnachmittag in der Douglas-Parfümerie-Filiale an der Holzstraße in Stade gerieten die beiden Täter in ein heftiges Handgemenge mit dem Kaufhausdetektiv, ehe sie flüchteten. Einer der Ganoven entwischte mit einem Sprung aus dem Fenster im zweiten Stock des Altstadt-Geschäftshauses.

Nach Angaben des Stader Polizeisprechers André Janz wurden die vier Streifenbeamten gegen 16.30 Uhr wegen einer gewalttätigen Auseinandersetzung vor der Ladentür in der belebten Fußgängerzone alarmiert. Der Ladendetektiv hatte das Diebesduo ertappt, als es mehrere teure Parfums stahl. Als er die Männer zur Rede stellte, entwischte der eine Täter und floh in unbekannte Richtung. Passanten halfen dem Detektiv, den Komplizen am Tatort festzuhalten und ins Büro zu führen. Auf dem Weg dorthin wehrte er sich mit Schlägen und Tritten und riss sich los. Er floh durchs Treppenhaus in den Aufenthaltsraum im rückwärtigen Gebäudeteil, wo er aus fast fünf Metern Höhe aus dem Fenster sprang und zu Fuß über die Beguinenstraße "verduftete". Im Laden waren mehrere Verkaufsregale umgekippt.

"Solch einen außergewöhnlichen Raub hatten wir lange nicht", kommentiert André Janz das filmreife Geschehen, von dem es tatsächlich Aufzeichnungen einer Überwachungskamera gibt. Das Video wird derzeit ausgewertet. Die Schadenhöhe steht noch nicht fest.

Die Polizei sucht Zeugen. Die Täter sind zwischen ca. 20 und 30 Jahre alt und vermutlich Südländer. Der eine wird als auffallend schlank und kurzhaarig beschrieben. Er trug eine blau-gelbe Steppjacke. Der zweite Täter hat eine kräftige Statur und rasierte Schläfen. Er trug eine blaue Jacke der Marke "Jack Wolfskin".

• Tel. 04141 - 102215.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

9. Mai: die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert steigt am heutigen Sonntag minimal auf 68,0 im Vergleich zum Vortag

(ts). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg verharrt seit mehr als einer Woche auf dem Niveau knapp unter der 70er-Grenze. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen ist leicht gestiegen. Der sogenannte Inzidenzwert liegt nach Angaben des Landkreises Harburg am heutigen Sonntag bei 68,0. Vor einer Woche hatte der Wert 65,6 betragen, am Samstag 67,6. Im Landkreis Harburg sind am Sonntag, 9. Mai, 263 Corona-Fälle registriert worden....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen