tk. Stade. Die Stader Polizei musste am Sonntagabend mit massiver Unterstützung aus anderen Dienststellen eine Corona-Party mit rund 50 Personen auflösen. 

Als die Beamten gegen 20.40 Uhr das Grundstück am Kleinen Schneeweg betraten, war bereits eine extrem aggressive Stimmung gegenüber der Polizei festzustellen. Die Feiernden waren nicht bereit, die Party zu beenden. Erst nachdem zusätzliche Streifenwagen aus Stade, Buxtehude, Bremervörde, Seevetal und Buchholz eintrafen, konnten die mehr 30 Beamtinnen und Beamten die Feier auflösen. Es wurden die  Personalien festgestellt, Platzverweise erteilt und. 20 Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz erstattet. Nach ca. zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Bereits zuvor hatte die Polizei am Sonntag aufgrund des Sommerwetters jede Menge zu tun: An der Elbe in Stadersand wurden rund 100 Fahrzeuge gezählt. An vielen standen Personengruppen, die die Corona-Regeln wie Abstände und das Tragen von Mund-Nasen-Schutz nicht einhielten. Auch der Bereich am Lühe-Anleger war mit Tagesausflüglern und Motoradfahrenden voll. Bis auf wenige Ausnahmen wurden auch hier die geltenden Regeln kaum eingehalten.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen