Räuberische Erpressung an Stader Tankstelle

ab. Stade.  In der "Harsefelder Straße" in Stade kam es am Mittwochabend gegen 23.55 Uhr auf der dortigen Tankstelle zu einer versuchten räuberischen Erpressung. Mit einer Schusswaffe bedrohte ein unbekannter Täter die 37-jährige Kassiererin durch die Scheibe des Nachtschalters. Er wollte die Frau zur Herausgabe der Einnahmen zwingen, woraufhin sich die Angestellte hinter dem Tresen versteckte und die Polizei rief.

Ohne Beute flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß mit athletischer Figur. Der Unbekannte trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißem Aufdruck auf der Brust, außerdem hellblaue Jeanshose und weiße Turnschuhe. Er war mit einer Sturmhaube vermummt und hat vermutlich grüne Augen.

Zeugen melden sich bei der Polizeiinspektion Stade unter ( 04141-102215.

Autor:

Alexandra Bisping

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.