Seine Stimme kennt jeder: Detlef Wiedeke war Studiosänger des Pop-Titans
Auch ohne Dieter Bohlen: Der Sound von Modern Talking lebt weiter

Erinnerung an die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen: Bei Detlef Wiedeke hängen noch Platin-CDs von "Modern Talking" an der Wand   Fotos: jd
3Bilder
  • Erinnerung an die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen: Bei Detlef Wiedeke hängen noch Platin-CDs von "Modern Talking" an der Wand Fotos: jd
  • hochgeladen von Jörg Dammann

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Panorama
2 Bilder

Inzidenzwert bei 77,3
3G-Regel gilt ab Samstag im Landkreis Harburg

sv/nw. Landkreis Harburg. Ab Samstag, 23. Oktober, gilt im Landkreis Harburg wieder die erweiterte 3G-Regel, da die 7-Tage-Inzidenz seit mehr als fünf Werktagen in Folge über dem Schwellenwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt. Am Freitag lag die Inzidenz bei 77,3. Viele Bereiche sind damit nur noch für Personen zugänglich, die entweder vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, von einer Corona-Erkrankung nachweislich genesen sind oder einen negativen Test vorlegen...

Panorama
2 Bilder

Zwischenruf
Eine Entschuldigung fehlt

Julian Reichelt muss seinen Posten als BILD-Chefredakteur räumen - diese Nachricht schlug in den Medien Wellen. Lediglich die BILD, die sonst doch gern Missstände anprangert und Aufklärung fordert, hält sich äußerst bedeckt. In einer kleinen Meldung auf Seite fünf wurde am Dienstag der Wechsel in der Führungsetage bekannt gegeben. Dass Julian Reichelt abgesetzt wurde, ist richtig - aber warum erst jetzt? Viel zu lang hat die Verlagsleitung sich vor Reichelt gestellt. Reichelt, der Macher, der...

Blaulicht
Beim Überschreiten der Gleise am Neu Wulmstorfer Bahnhof wurden zwei Menschen vom Zug erfasst

Drama auf dem Bahnhof Neu Wulmstorf
Mann und Frau von Zug erfasst - beide tot

tk. Tödliches Unfalldrama am Freitagabend in Neu Wulmstorf: Ein Mann (33) und eine Frau (29) sind auf dem Bahnhof auf die Gleise gelaufen und von einer Regionalbahn erfasst worden. Beide starben. Nach Angaben der Polizei hatten sie versucht, eine wartende S-Bahn zu erreichen. Dabei überquerten sie die Gleise an einer Stelle, an der dies verboten ist. Die Bahnstrecke Cuxhaven Hamburg war mehrere Stunden gesperrt.  Die 130 Fahrgäste des Regionalzugs mussten die Bahn verlassen. Der Lokführer...

Blaulicht
Diese Hundewelpen wurden im September auf dem Hinterhof aufgefunden

Hunde-Welpen in Buchholz ausgesetzt

thl. Buchholz. Bereits in der Nacht vom 12. auf den 13. September haben bislang unbekannte Personen insgesamt drei Hundewelpen in der Schützenstraße in Buchholz, auf einem dortigen Hinterhof ausgesetzt. Das teilt die Polizei heute mit. Es handelt sich dabei um zwei Beagle- und einen Golden Retriever-Welpen. Die Tiere waren zu dem Zeitpunkt etwa acht bis zehn Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die...

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

(jd). Nach dem unfreiwilligen Abgang bei DSDS und dem Supertalent ist es ruhig geworden um Dieter Bohlen. Viele Jahre hatte der "Pop-Titan" die deutsche Musikszene geprägt wie kaum ein anderer. Zu Bohlens Erfolg beigetragen hat ein Musiker aus der Region Stade: Detlef Wiedeke, der im Ostedörfchen Behrste ein Tonstudio betreibt, bildete 16 Jahre lang mit zwei Musikerkollegen den Studiochor von "Modern Talking" und Bohlens zweiter Pop-Formation "Blue System". Wiedeke und die anderen beiden Background-Sänger schufen mit ihren hohen Kopfstimmen den einzigartigen Modern-Talking-Stil. Dieser Sound hat noch immer eine große Fangemeinde, die Wiedeke und seine zwei Mitstreiter regelmäßig mit neuen Titeln bedienen: Unter dem Namen "Systems in Blue" hat das Trio die Nachfolge von "Blue System" und "Modern Talking" angetreten.

Aber der Reihe nach: Es war im Jahr 1984, als Wiedeke gemeinsam mit den Sängern Rolf Köhler (†) und Michael Scholz von Bohlen engagiert wurde, um ein paar Disco-Songs aufzunehmen. Darunter befand sich auch ein unscheinbares Lied mit dem Titel "You're My Heart, You're My Soul". "Das Lied wollte im Studio niemand so recht anfassen", berichtet Wiedeke. Dann sei man auf die Idee gekommen, den Titel nach dem Vorbild der "Bee Gees" mal im Falsett, also in einer hohen Tonlage, zu singen. Nach unzähligen Studio-Stunden war der Song abgemischt. Innerhalb kürzester Zeit stürmte er Platz eins der deutschen Charts. "Diese hohen Stimmlagen von uns Studiosängern waren das Erfolgsrezept von 'Modern Talking'", sagt Wiedeke.

Men in white bei "Systems in Blue": Detlef Wiedeke (li.) und Michael Scholz bei einem ihrer Auftritte
  • Men in white bei "Systems in Blue": Detlef Wiedeke (li.) und Michael Scholz bei einem ihrer Auftritte
  • Foto: PHOTO.MOISEEVA
  • hochgeladen von Jörg Dammann

Seine Zusammenarbeit mit Bohlen beschränkte sich aber nicht auf den Background-Gesang: In seinem Tonstudio (siehe dazu hier den WOCHENBLATT-Artikel vom vergangenen Samstag) setzte er die kompletten Arrangements für zahlreiche Bohlen-Produktionen um. So entstanden u.a. CDs von Bonnie Tyler oder Engelbert Humperdinck. "Oft lief das so ab, dass Dieter mir als Referenz eine CD mit einem Titel hereinreichte, der international in den Charts platziert war", berichtet Wiedeke. "Dann hieß es nur: Arrangiere den Sound mal so ähnlich."

In der alten Dorfschule lässt er es krachen: Detlef Wiedeke betreibt im Landkreis Stade ein Tonstudio

Im Gegensatz zu Bohlen verdiente Wiedeke aber keine Millionen. Für den Einsatz im Studiochor und die Arrangements gab es nur ein paar Hundert Mark. "Von den Einnahmen aus den damals noch immensen CD-Verkäufen sahen wir keine müde Mark", berichtet der Musiker. Doch als Bohlen seine bewährten Studio-Sänger nach der Reaktivierung von "Modern Talking" 1998 wieder dabei haben wollte, forderten diese eine Gewinnbeteiligung.

"Wir wollten nicht wieder so doof sein und uns mit Kleinbeträgen abspeisen lassen", sagt Wiedeke. Bohlen feuerte die Musiker. Das Trio zog vor Gericht und forderte einen angemessenen Anteil aus den früheren Produktionen. Der Prozess sorgte vor 20 Jahren für einigen Medienrummel. Denn es stand die Aussage im Raum, dass Bohlen zu den Liedern von "Modern Talking" keinen einzigen Ton beigetragen habe. "Bohlen sang nicht selber", wusste damals der "Spiegel" zu berichten - und berief sich auf die Szene-Illustrierte "Max", wonach Wiedeke und seine Kollegen "im Wesentlichen die Wimmerstimmen" gesungen hätten.

Diese Parodie auf "You're my heart..." finden viele besser als das Original. Einfach mal reinhören und raten, unter welcher Bohlen-Maske sich Detlef Wiedeke verbirgt:

Wiedeke kommentiert diese Geschichte nur mit einem Lächeln: "Wir wurden damals zu Stillschweigen verdonnert." Vor Gericht einigte man sich auf einen Vergleich: Für jeden der drei Backgrund-Sänger - ein vierter klagte später separat - gab es 100.000 Mark. "Eine Null mehr dahinter wäre angemessener gewesen", meint Wiedeke. Doch auf ein Urteil zu pochen, war zu riskant: "Hätten wir verloren, wären locker 70.000 Mark an Anwalts- und Verfahrenskosten fällig gewesen."

Nach dem endgültigen Aus von "Modern Talking" im Jahr 2003 kam aus der Fangemeinde der Anstoß, den alten Erfolgs-Sound wiederaufleben zu lassen. "Das war erst nur eine Schnapsidee, dann wurde ein Projekt daraus." In Anlehnung an "Blue System" gab sich das Trio den Namen "Systems in Blue".

Dieses Medley von "Systems in Blue" ging vor ein Jahren ab wie eine Rakete:


Halb ernsthaft, halb im Spaß wurden reihenweise Titel im Sound der achtziger Jahre produziert, alle mehr oder weniger ähnlich klingend wie die großen Modern-Talking-Hits. Auch Bohlen-Parodien entstanden so im Tonstudio in der Stader Provinz - wie etwa die kuriose Single "It's Haad Se Dieter Tuh Be". "In dieser Musik steckt nicht unbedingt mein Herzblut", sagt Wiedeke. Den Fans ist das egal: Sie feierten die Wiederauferstehung von "Modern Talking". Oft hieß es, "Systems in Blue", kurz SIB, sei besser als das Original.
Die drei einstigen Backvocal-Sänger, die vorher niemand zu Gesicht bekam, standen nun selbst auf der Bühne und begeisterten ihr Publikum mit Titeln im Euro-Disco-Stil. U.a. gaben sie in Konzerte in Russland, wo schon "Modern Talking" eine große Fangemeinde hatte.

Mittlerweile hat SIB vier Alben produziert. Das Letzte mit dem Titel "Blue Universe" kam Ende 2020 heraus. Es gibt sogar eine offizielle SIB-Fanseite, auf der alle Neuigkeiten rund um "System in Blue" präsentiert werden. Wann die Fans sich auf die nächste Neuerscheinung freuen können, weiß Wiedeke nicht: "Das hängt davon ab, wann wir uns wieder in einem Zustand versetzen können, um solche Musik zu komponieren."

Das sind die neuesten Titel vom Album "Blue Universe":

Mehr Infos:

www.systems-in-blue.de

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen