Die Rasse muss passen: 50 Jahre Polizei- und Gebrauchshundverein Bliedersdorf

Ein super Team: Gundula Meyer, die Erste Vorsitzende des Hundevereins, mit ihren beiden Malinois (Belgische Schäferhunde)
4Bilder
  • Ein super Team: Gundula Meyer, die Erste Vorsitzende des Hundevereins, mit ihren beiden Malinois (Belgische Schäferhunde)
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Bliedersdorf. Samstagnachmittag um 14 Uhr: etwa zehn junge Hunde wuseln mit ihren Besitzern über einen Spiel- und Hinderniss-Parcours auf dem Hundeplatz in Bliedersdorf und fahren in einer Schubkarre, toben im Bällebad oder laufen durch einen Tunnel. In der Welpenschule des Polizei- und Gebrauchshundvereins Bliedersdorf/Harsefeld ist vom winzigen Chihuahua bis zum stattlichen weißen Schweizer Schäferhund alles dabei.
Der Verein, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, bietet verschiedene Gruppen und Seminare rund um das Team Mensch/Hund an. Gundula Meyer (55) ist seit 25 Jahren im Verein, seit fünf Jahren ist die Buchhalterin aus Heitmannshausen Erste Vorsitzende. Sie ist eine von neun Ausbildern mit Sachkundenachweis, die sich ehrenamtlich engagieren und z.B. auch kostenlose Beratungen für angehende Hundebesitzer anbieten.
"Für jeden Menschen gibt es die richtige Rasse, aber zu einem ruhigen Charakter passt nunmal kein aktiver Border Collie", sagt Gundula Meyer, die selbst zwei Malinois (Belgische Schäferhunde) besitzt und mit ihnen im Gebrauchshundesport aktiv ist.
Leider machten sich die wenigsten Menschen Gedanken darüber, welche Hunderasse tatsächlich zu ihnen passt, sondern guckten eher danach, welches Tier am besten mit der Inneneinrichtung harmoniere, sagt die Vereinsvorsitzende.
Das sei ein großes Problem auch für den Verein, denn wenn Hund und Mensch nicht zueinander passen, entstehen Konflikte - die in mühsamer Arbeit entschärft werden müssen.
Ein weiteres Problem sei außerdem die Flut von Auslandshunden, die teilweise schwer traumatisiert seien und sich plötzlich hier zurecht finden sollen, sagt Gundula Meyer. Viele der neuen Besitzer erwarten Dankbarkeit für die Rettung und seien enttäuscht, wenn sich das neue Haustier anders verhalte als gewünscht.
"Hunde sind und bleiben Raubtiere und ihre Erziehung ist harte Arbeit", sagt Gundula Meyer. Sie setzt sich jedenfalls dafür ein, dass das den Menschen künftig wieder bewusster wird.
www.hundeverein-bliedersdorf.de

• Den Abschluss der Saison feiert der Polizei- und Gebrauchshundverein Bliedersdorf/Harsefeld am Samstag, 11. November, ab 13 Uhr auf dem Hundeplatz in Bliedersdorf an der Hauptstraße. Beim Flutlichtpokal müssen sich alle Teilnehmer passend zum Start in die fünfte Jahreszeit verkleiden und mit dem Hund eines anderen Teilnehmers den Parcours und die gestellten Aufgaben bewältigen. Zuschauer sind willkommen.
• Die Welpenschule findet auch während der Winterpause statt, die anderen Gruppen starten wieder am 13. Januar 2018. Saisonabschluss mit Faschingsspaß

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.