Dritter Bildungsbericht "Integration durch Bildung"

lt. Landkreis. Mit dem Untertitel "Integration durch Bildung" ist jetzt der dritte Bildungsbericht für den Landkreis Stade vorgestellt worden. Das vom Bildungsbüro des Landkreises erstellte, umfassende Werk beinhaltet unter anderem Zahlen, Daten und Fakten zu allen Bereichen von der frühkindlichen Bildung bis zur Weiterbildung.
An den zusammengefassten Daten der vergangenen fünf Jahre könne man die große Herausforderung der Integration durch Bildung nachvollziehen, so der Erste Kreisrat Eckart Lantz. In nahezu allen Bildungsbereichen seien die neu zugewanderten Menschen inzwischen angekommen. Dadurch hätten sich unter anderem prognostizierte Entwicklungen zu sinkenden Schülerzahlen deutlich abgeschwächt, so Lantz. So hat sich laut Bildungsbericht die Anzahl der Schüler an allgemeinbildenden Schulen im Landkreis Stade seit dem Schuljahr 2008/2009 bis zum Schuljahr 2017/2018 um ca. elf Prozent verringert und liegt nun bei 22.252 Schülern. Im gleichen Zeitraum ist die Anzahl der Schüler mit ausländischer Staatsangehörigkeit von 942 auf 1.835 gestiegen.
Der Anteil nicht-deutscher Auszubildender ist zwischen 2013 und 2017 von gut einem Prozent auf knapp 3,5 Prozent gestiegen, die meisten von ihnen (62,5 Prozent) sind im Handwerk tätig.
Das Thema Integration durch Bildung werde auch in den kommenden Jahren ein wichtiges Thema bleiben, heißt es im Bildungsbericht. Die Herausforderung, alle seit 2015 zugewanderten Menschen zu integrieren, sei noch nicht abgeschlossen.
Aufgabe der Bildungsakteure sei es nun, die vorliegenden Daten kritisch zu hinterfragen und Handlungen aus ihnen abzuleiten.
Als erkennbare Trends für die kommenden Jahre nennt der Bildungsbericht zum einen die Digitalisierung der Gesellschaft sowie das Thema Umweltbildung und Naturschutz.
• Der Entwurf des Bildungsberichtes steht als Sitzungsvorlage (Ausschuss für Schule und Bildung vom 4. Juni) zur Verfügung. Nach dem Sommer kann die Endfassung als PDF auf der Homepage des Landkreises heruntergeladen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen