Fahrradweg zwischen Stade und Hagen ist fertig

Der Radweg wurde auf zwei Meter verbreitert
  • Der Radweg wurde auf zwei Meter verbreitert
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Kein Geld für elektrische Beleuchtung


tp. Hagen.
Die Sanierung des Fuß- und Radweges zwischen der Stader Ortschaft Hagen und dem neuen Stadtteil Riensförde ist abgeschlossen. Die gesamten Baukosten betrugen ca. 310.000 Euro. Das Land Niedersachsen fördert die Maßnahme aus Mitteln der „Finanzhilfe zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden“ mit einem Anteil von ca. 60 Prozent.

Die Asphaltdecke war durch Baumwurzeln und Schlaglöcher beschädigte. Nach einem Monat Bauzeit wurde das 1,1 Kilometer lange Wegstück nun wieder für den Radverkehr freigegeben. Insbesondere Schüler nutzen die Strecke, die um einen halben Meter auf jetzt zwei Meter verbreitert wurde.

"Was noch fehlt, ist eine Radwege-Beleuchtung", sagt Bürgermeisterin Inge Bardenhagen. Doch die Installation von Laternen und Stromleitungen sei angesichts der geschätzten Investition von 70.000 Euro aus Ortsratsmitteln kaum zu bewerkstelligen.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.