Flüchtlinge aus Bützfleth staunen im Wunderland

Mit Flüchtlingen im Wunderland: Bürgermeister Sönke Hartlef und die vier Helferinnen v. li.) Ayfer Odjal, Gisela Kleinschnittger, Ingrid Moje und Elke Hartlef
2Bilder
  • Mit Flüchtlingen im Wunderland: Bürgermeister Sönke Hartlef und die vier Helferinnen v. li.) Ayfer Odjal, Gisela Kleinschnittger, Ingrid Moje und Elke Hartlef
  • Foto: Hartlef privat
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Ausflug durch Spenden finanziert

tp. Stade. Einen Ausflug ins Miniatur-Wunderland in Hamburg unternahmen junge Flüchtlinge in Begleitung der Ehrenamtlichen der Flüchtlingshilfe aus der Stader Ortschaft Bützfleth. "Dabei nutzten wir ein besonderes soziales Angebot des Miniatur-Wunderlandes. Im Januar haben alle diejenigen freien Eintritt haben, die es sich sonst nicht leisten könnten", sagt Ortsbürgermeister Sönke Hartlef.

Der Bürgermeister, seine Ehefrau Elke Hartlef sowie die weiteren Helferinnen Ayfer Odjal, Gisela Kleinschnittger und Ingrid Moje hatten die Tour organisiert.
Finanziert wurde der Ausflug aus Spendenmitteln. Sönke Hartlef: "Ein tolles Erlebnis für alle - abgerundet durch einen abendlichen Blick auf die Elbphilharmonie."

Mit Flüchtlingen im Wunderland: Bürgermeister Sönke Hartlef und die vier Helferinnen v. li.) Ayfer Odjal, Gisela Kleinschnittger, Ingrid Moje und Elke Hartlef
Idyllische Miniatur-Lanschaft

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen