"Friedhelm, wo steckst du?": Tierfreund von der Insel Krautsand vermisst zahmen Rabenvogel

Die zahme Krähe auf der Schulter des Tierfreundes Klaus-Dieter Mayer
5Bilder
  • Die zahme Krähe auf der Schulter des Tierfreundes Klaus-Dieter Mayer
  • Foto: Mayer privat
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Zutrauliche Krähe verzweifelt gesucht / Weißer Kabelbinder am Fuß

tp. Krautsand. Die Pfiffe, auf die die zahme Krähe "Friedhelm" sonst verlässlich mit einem Landeanflug auf die Schulter seines Herrchens Klaus-Dieter Mayer (58) reagierte, verhallen jetzt ungehört im Wind der Elbinsel Krautsand. Seit ein paar Tagen ist der zutrauliche Jungvogel spurlos verschunden. Tierfreund Mayer vermisst seinen gefiederten Gefährten und startet mithilfe des WOCHENBLATT eine Suchaktion: "Friedhelm, wo steckst du?"

Unternehmer Klaus-Dieter Mayer, der auf Krautsand einen Islandpferde-Hof und die "Baumhaus-Hotels" betreibt, fand den Rabenvogel vor etwa fünf Monaten als verwaistes Küken mit dünnem Federkleid in der Nähe seiner Hofstelle: "Er war wohl aus dem Nest gefallen", vermutet Mayer. Gemeinsam mit seiner Ehefrau und den drei erwachsenen Töchtern entschloss er sich, den entkräfteten Piepmatz aufzupäppeln. "Wir bauten ihm ein Nest aus Heu in einer Apfelkiste und fütterten ihn alle zwei Stunden mit Mehlwürmern."
Friedhelm schloss nach und nach Freundschaft mit den Stallkatzen, mit denen er sich das Futter teilte, neckte die Hofhunde und unternahm vergnügt Ausritte auf dem Rücken der Pferde. Und er mochte Radtouren entlang des Elbstrands, bei denen er am liebsten auf dem Lenker hockte.

Auch die Hotelgäste waren begeistert von dem kessen Schwarzvogel. So hatten Friedhelms Bettelversuche nach Brotkrumen am Frühstückstisch meistens Erfolg. 

Mit der Zeit unternahm Friedhelm immer kühnere Ausflüge, die  am Ende über den Horizont des Elb-Eilands hinausreichten. Bislang kam er aber immer wieder zurück, um auf seinen Lieblings-Landeplätzen zu rasten: Arm, Schulter oder Kopf von Klaus-Dieter Mayer.  

"Er gehörte fest zur Familie - bis er am vergangenen Dienstag nicht mehr zurückkehrte", sagt Klaus-Dieter Mayer traurig. "Wenn er sich seinen Artgenossen angeschlossen haben sollte, wäre dies sehr schön für ihn. Ich aber befürchte, dass ihm Schlimmeres passiert ist", sagt der besorgte Halter. Mayer schließt nicht aus, dass Friedhelm dem Biss eines fremden Hundes zum Opfer gefallen sein könnte. "Vielleicht hat jemanden unseren Friedhelm gesehen, er trägt einen weißen Kabelbinder am linken Fuß."

Tel. 04143 - 911950, E-Mail: mayer@mayer-krautsand.de.

http://www.elbinselhof-krautsand.de

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.