"Gasometer" in Stade: Endgültige Entwürfe werden im Juli präsentiert

Der Ex-Gasdruckbehälter der Stadtwerke Stade wird zu einem modernen Wohngebäude umgebaut
6Bilder
  • Der Ex-Gasdruckbehälter der Stadtwerke Stade wird zu einem modernen Wohngebäude umgebaut
  • hochgeladen von Thorsten Penz

tp. Stade. Auf der Baustelle des künftigen Vorzeige-Wohnhauses im "Gasometer", einem Ex-Gasdruckbehälter der Stadtwerke (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) am Stader Hafen, tut sich was. Eine Grafik auf einem neu errichteten Bauschild gibt eine Anmutung von der futuristischen Optik des künftigen exklusiven Wohn-Rundbaus und der Nebengebäude mit vielen modernen Glaselementen. Laut Sven Geertz, Geschäftsführer der "HBI Hausbau-Immobiliengesellschaft" aus Nottensdorf, befindet sich das Unternehmen noch mit dem Denkmalschutzamt und der Stadt Stade in der technischen Abstimmung – auch hinsichtlich Fassade der Häuser. Endgültige Entwürfe und konkrete Eckdaten wolle "HBI" Mitte bis Ende Juli vorstellen.
• Unterdessen haben Bau-Spezialisten der Firma König die seit Wochen andauernden Pfahlgründungsarbeiten fast abgeschlossen.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen