tk/sla. Stade. Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen im Landkreis Stade ist von Mittwoch auf Donnerstag um drei Personen gestiegen. Stand Donnerstagmittag sind aktuell 22 Menschen mit Corona im Kreis Stade infiziert. 234 Personen, die zu Erkrankten bzw. Infizierten engen Kontakt hatten, befinden sich in Quarantäne. Das sind im Vergleich zum Vortag 43 mehr.

Unter den Isolierten befinden sich 18 Nachwuchshandballerinnen der JSG Fredenbeck/Stade aus zwei Mannschaften. Der Grund: Nach einem Testturnier am 6. September war eine Spielerin aus dem Landkreis Harburg positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Bei den mittlerweile komplett getesteten Fredenbecker Spielerinnen ist jedoch kein einziger positiver Befund aufgetreten.

Die Quarantänebestimmungen besagen aber, dass im Fall des nachgewiesenen Kontakts mit einer infizierten Person 14 Tage Quarantäne vorgeschrieben sind, auch wenn das Testergebnis negativ ausfiel.
Zudem gibt es an der IGS in Buxtehude drei positiv getestete Schüler. Die Folge: 16 Lehrer, 46 Schülerinnen und Schüler einer zehnten Klasse sowie eines Französischkurses wurden in häusliche Quarantäne geschickt.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen