Landrat Michael Roesberg würdigt Einsatz der „Schoolmester“
Plattdüütsche Ehrenamtler in Stade ausgezeichnet

Landrat Michael Roesberg (li.) zeichnete die ehrenamtlichen „Schoolmester" im Stader Kreishaus aus
  • Landrat Michael Roesberg (li.) zeichnete die ehrenamtlichen „Schoolmester" im Stader Kreishaus aus
  • Foto: Landkreis Stade/Christian Schmidt
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Landkreis. In einer Feierstunde ehrte Landrat Michael Roesberg den Einsatz der ehrenamtlichen „plattdüütschen Schoolmester“ an Grundschulen im Landkreis Stade. Im Kreishaus erhielten sie von ihm eine Urkunde.

Roesberg, dessen Wurzeln im Rheinland liegen, hatte zu diesem Anlass extra eine plattdeutsche Laudatio vorbereitet: “De plattdüütsche Spraak höört to de schönen Sieten van den Landkreis Stood to, jüst so as Masch, Moor un Geest. Man wi bruukt vele Lüüd, de mithölpt, dat de Spraak wietergeven worrt an de jungen Lüüd. In vele Grundscholen in’n Landkreis sünd ehrenamtliche „Plattsnackers“ jede Week in AG-Stünnens ünnerwegens un böögt de Jungs un Deerns Plattdüütsch bi, dat se de Spraak in’t Ohr un op de Tung kriegt. Disse Lüüd maakt dat faken al lange Johren. Dorüm wöllt wi nu eenmal 'to Dank' seggen.”

Der Plattdeutsch-Beauftragte des Landschaftsverbandes, Hans-Hinrich Kahrs, beleuchtete den Umgang mit der plattdeutschen Sprache in Schule und Kultur der Region seit Anfang der 1950er Jahre. Vom Verbot dieser Sprache in den Schulen der 50er Jahre bis zu Bemühungen, das Plattdeutsche in der Schule wieder zu beleben. Kahrs: "Siet 2012 sünd lanneswiet 23 Fackberaders ünnerwegens, 265 Lehrerstünns worrn ok för 90 Projektscholen vergeven, de wi nu hebbt. Egens wull de Lannesregeern noch meehr utdoon för Platt, man dor töövt wi op.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.