Rollsplitt-Alarm im Landkreis

Nach Unterhaltungsarbeiten mit Rollsplitt auf der K36neu bei Horneburg gab es zahlreiche Beschwerden von Autofahrern Fotos: lt
3Bilder
  • Nach Unterhaltungsarbeiten mit Rollsplitt auf der K36neu bei Horneburg gab es zahlreiche Beschwerden von Autofahrern Fotos: lt
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Landkreis. Achtung, Rollsplitt! Autofahrer brauchen wieder starke Nerven und Autoglaser reiben sich die Hände. Denn bekanntermaßen werden in der "Schotterzeit", die jetzt begonnen hat, zahlreiche Frontscheiben der sommerlichen Fahrbahn-Flickschusterei zum Opfer fallen. Steinschlag-Schäden sind programmiert.
Besonders schlimm traf es Autofahrer, die in der vergangenen Woche auf der K36 neu zwischen dem Horneburger Kreisel (B73) und der Autobahnauffahrt unterwegs waren. Der Straßenabschnitt war voller Rollsplitt. WOCHENBLATT-Leser berichten von unzähligen fliegenden Steinchen und einer akuten Gefährdung, weil es zu zahlreichen abrupten Bremsvorgängen kam. "Man wurde permanent getroffen", schreibt ein Leser. Er brauche nun eine neue Frontscheibe.
Und er ist wohl nicht der Einzige: Kreissprecher Christian Schmidt bestätigt, dass viele Beschwerden von Autofahrern bei der Behörde eingegangen seien. Der Kreis habe nun mit der beauftragten Straßenbaufirma Kontakt aufgenommen, um zu klären, ob bei den Sanierungsarbeiten etwas schief gelaufen sei. Nach WOCHENBLATT-Informationen hatte das Bindemittel nicht richtig geklebt. Der Splitt wurde inzwischen entfernt, der Asphalt ist allerdings nach der Maßnahme löchrig.
• Rollsplitt ist die einfachste und billigste Form, eine Fahrbahn auszubessern. Die Autofahrer werden dabei quasi als "Hilfsarbeiter" eingesetzt, indem sie mit den Autoreifen den Splitt in den Straßenbelag einwalken. Aus straßenbautechnischer Sicht ist die Methode laut ADAC-Experten längst überholt. Bessere Verfahren seien aber eben erheblich teurer.

• Neben den Unterhaltungsmaßnahmen mit Rollsplitt auf der K36 neu bei Horneburg hat der Landkreis auch Maßnahmen auf der K30, der Südumgehung Stade am Airbus-Werk, und auf der K73 in Immenbeck durchführen lassen.
Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr plant im August eine Rollsplitt-Maßnahme auf der L111 zwischen Baljerdorf-Süderdeich und Hörne. Bei der Oberflächenbehandlung werde die Straßenoberfläche mit einem bitumenhaltigen Bindemittel angespritzt und mit Splitt abgestreut, so Behördensprecherin Maren Quast.
Darüber hinaus werde es vereinzelt kleine Ausbesserungsmaßnahmen durch einen sogenannten Reparaturzug geben, der ebenfalls anspritzt und absplittet, jedoch nicht über die gesamte Fahrbahn, sondern nur partiell. Diese Arbeiten umfassen in Teilbereichen das gesamte Landesstraßennetz im Weser-Elbe-Raum. Start ist in Kürze, abgeschlossen sind die Arbeiten voraussichtlich Anfang Oktober. 

Politik
So soll das künftige Medizinische Versorgungszentrum aussehen
2 Bilder

Hausarztversorgung sicherstellen
Viebrockhaus wird Investor für Medizinisches Versorgungszentrum in Harsefeld

sc. Harsefeld. Gute Aussichten für die medizinische Versorgung in Harsefeld: Der Rat des Flecken Harsefeld stimmte geschlossen dafür, den Auftrag für die Errichtung des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) an das Bauunternehmen Viebrockhaus zu vergeben. Gebaut wird auf dem Gelände des ehemaligen Aldi-Marktes am Hohenfelde. Unter vier Bewerbern setzte sich das ortsansässige Bauunternehmen bei der Vorauswahl im Harsefelder Verwaltungsausschuss durch. Dass es einige Interessenten für den...

Panorama
Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych

Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych einstimmig gewählt
Neuer Präsident der Hochschule 21 in Buxtehude

nw/tk. Buxtehude. Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych ist neuer Präsident der Hochschule 21 (HS21) in der Hansestadt Buxtehude. Die Gesellschafter haben ihn einstimmig bestellt. Nach einem mehrstufigen Findungsprozess fiel mit Ingo Hadrych die Wahl auf einen Bewerber aus der Hochschule. Der 54-Jährige lehrt unter anderem Kostenplanung und Kalkulation, Bauinformatik und Building Information Modeling in den Studiengängen Bauingenieurwesen, Architektur sowie Wirtschaftsingenieurwesen Bau und...

Wirtschaft
Florian Dünker von der amptown cases GmbH präsentiert die mobile  Händedesinfektionstation

Mobile Station für die Händedesinfektion
amptown cases GmbH in Seevetal produziert praktischen Spender

Ob Wochenmärkte, Konzerte, Messen oder Sportveranstaltungen: Überall dort, wo viele Menschen zusammen kommen, kann die neue DESI Händedesinfektionsstation eingesetzt werden. Sie ist mobil und lässt sich überall in Sekunden auf- und wieder abbauen. "Mit zwei sich gegenüberliegenden Desinfektionsspendern und einem riesigen Tankvolumen von zweimal zehn Litern können sich in schneller Abfolge viele Menschen die Hände desinfizieren", sagt Florian Dünker von der Firma amptown cases GmbH in Seevetal...

Wir kaufen lokal
Das Verkaufteam vom Autohaus Wehner (v.li.): Nadine Irrgang, Nils Nevermann, Swen Wülfert, Nathalie Könnecke und Niklas Wehner

Viele tolle Angebote nutzen
Das neue Autohaus Wehner öffnet am Freitag in Buchholz

Das Autohaus Claas Wehner eröffnet am Freitag und Samstag, 25. und 26. September, seinen zweiten Standort im Buchholzer Gewerbegebiet Trelder Berg (Hanomagstraße 13). Dort werden die Marken Jeep, Fiat, Alfa Romeo und Abarth verkauft. Am Freitag ist das Team ab 9 Uhr für seine Kunden vor Ort, am Samstag ab 10 Uhr. Das Autohaus verfügt über eine 1.700 Quadratmeter große Ausstellungsfläche. "Über 500 Fahrzeuge aller vertretenen Marken stehen dem Kunden stets zur Verfügung", informiert...

Sport
Die BSV-Handballerinnen verabscheideten sich mit einer heftigen Niederlage in die Laädnerspielpause

Trainer Dirk Leun: "Wir haben uns selbst gekillt"
BSV Bundesliga-Handballerinnen gehen in Dortmund unter

nw/tk. Buxtehude. Das war eine heftige Klatsche: Die BSV-Bundesliga-Handballerinnen sind am Mittwoch auswärts gegen Titelaspirant und Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund mit 19:36 untergegangen. Das hatte sich der Ligakonkurrent und nachbarschaftliche Kooperationspartner, die Buchholzer Luchse, vor zwei Wochen besser aus der Affäre gezogen: Vor heimischer Kulisse verloren sie 21:34. Bis Mitte Oktober hat die Liga wegen der Länderspielpause jetzt punktspielfrei. Nach der guten...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen