Seniorenbeirat Lühe hat die Generation Ü-60 im Fokus

Gerd Melchert ist der Vorsitzende des Seniorenbeirats Lühe
  • Gerd Melchert ist der Vorsitzende des Seniorenbeirats Lühe
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Lühe. Das Leben für Senioren in der Samtgemeinde Lühe lebenswerter machen - das ist das Motto des Seniorenbeirates, der jetzt aktiv die Politik begleitet und die Interessen der Generation Ü-60 vertreten will.
Seit knapp einem Jahr ist Gerd Melchert Vorsitzender des Beirates. Von ihm und Ex-Samtgemeindebürgermeister Hans Jarck stammt auch die Idee für die Einrichtung eines Seniorenbeirates.
Und schon jetzt gibt es viele Ideen und Projekte, die umgesetzt werden sollen, berichtet Melchert. So wird z.B. ab April ein Selbstverteidigungskursus für Senioren in Lühe angeboten. Außerdem sollen die Standorte und der Zustand der Bushaltestellen im Samtgemeindegebiet geprüft und gegebenenfalls verändert werden.
"Viele Senioren sind auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen", sagt Gerd Melchert. Der Beirat wolle prüfen, ob die Anbindung z.B. an Horneburg eventuell ausbaufähig sei.
Des Weiteren will der Seniorenbeirat herausfinden, ob in Lühe so genannte Mitfahrerbänke aufgebaut werden sollten. Wer auf einer solchen - meist in rot angestrichen - Bank Platz nimmt, signalisiert, dass er auf eine Mitfahrgelegenheit wartet.
Auf jeden Fall sollen noch in diesem Jahr Sitzgelegenheiten mit Notrufnummern ausgestattet werden, so Melchert. Im Samtgemeinde-Haushalt seien dafür bereits 2.000 Euro eingestellt.
Um auch den Bedarf an seniorengerechten Wohnungen zu eruieren, verschickt der Seniorenbeirat voraussichtlich Anfang Februar Fragebögen an alle Bürger der Samtgemeinde, die älter als 60 Jahre sind.
Inzwischen gibt es sechs Mitglieder des Beirates, die eine Fortbildung zum ehrenamtlichen Seniorenbegleiter absolviert haben. Zudem gibt es zwei qualifizierte Wohn- und einen Hospizberater.
"Wir wollen Ansprechpartner für alle Senioren sein", sagt Gerd Melchert. Er weist darauf hin, dass der Beirat unabhängig, überparteilich und interkonfessionell ist.
Das erste Treffen des Seniorenbeirates nach seiner offiziellen Ernennung durch den Samtgemeinderat findet am Mittwoch, 18. Januar, von 10 bis 12 Uhr im Rathaus in Steinkirchen statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.