Super-Senior aus Kehdingen: Topfit mit 88 Jahren

Autobiograph Georg Friedrich mit seinen Büchern
3Bilder
  • Autobiograph Georg Friedrich mit seinen Büchern
  • hochgeladen von Thorsten Penz


Georg Friedrich aus Drochtersen ist geistig und körperlich immer in Bewegung

tp. Drochtersen. Ein Dutzend selbst verfasste Bücher stehen im Regal des Hobby-Autors Georg Friedrich (88) aus Drochtersen, und täglich legt er 40 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der Senior aus dem Land Kehdingen geistig und körperlich topfit wie in der Region nur ganz wenige andere aus der Generation Ü80. Stetigkeit ist das Erfolgsrezept des Super-Seniors für einen gesunden und glücklichen Lebensabends - wenngleich ihm das Schicksal Turbulenzen und schmerzhafte Verluste ins Buch des Lebens schrieb.

Georg Friedrich wuchs bei Tilsit in Ostpreußen auf, wo sein Vater, "ein tüchtiger Landwirt", ein eigenes Gut besaß. Kriegswirren und Flucht - zuerst 1945 aus der Heimat, dann 1953 aus der ehemaligen DDR, wo er in Greifswald studiert hatte - führten ihn über Umwege nach Drochtersen. An der Landwirtschaftsschule, wo der damalige Berufsschullehrer Kursunterricht in Technik erteilte, lernte er seine inzwischen verstorbene Ehefrau Maria (80†) kennen.

"Sie fehlt mir jeden Tag", sagt der Witwer über die Liebe seines Lebens, mit der er vier Kinder und acht Enkel hat. Als Georg Friedrich, nach einer zweiten Karriere als Bezirksleiter einer Versicherung, vor drei Jahrzehnten in den Ruhestand ging, begann er mit dem Schreiben. Einen Band seiner Memoiren, "Zu Hause in Kehdingen", widmete er der Familiengeschichte seiner Frau, die als Geborene "von Allwörden" aus altem Kehdinger Bauernadel stammt.

In "Der Lindengang" beschreibt der Autobiograph seine Kindheit und Jugend auf dem Land. Den namengebenden, baumberankten und schattigen Unterstand auf dem Hof seiner Eltern besuchte er auf einer seiner zahlreichen Ostpreußen-Reisen nach Jahrzehnten noch einmal wieder. "Das Anwesen ist heute eine von Pflanzen überwucherte Ruine", ist der Freizeitschriftsteller betrübt. Gerade jetzt, zum Volkstrauertag, werden auch bei Georg Friedrich schmerzliche Erinnerungen an das dunkle deutsche Kapitel wach: Auf der Flucht verlor er seinen damals erst vierjährigen Bruder, "einen zarten Jungen", der die Strapazen der langen und beschwerlichen Reise mit Pferd und Wagen nicht überlebte.

Jüngst hat Georg Friedrich die Schreibarbeit an seinen Memoiren abgeschlossen. Die elf Bände, die Titel wie "Blut ist dicker als Wasser", "Mein Lebensglück" oder "Alte Tage, frohe Zeiten" tragen, hat er nie veröffentlicht. Vielmehr genügt es dem bescheidenen Rentner, mit einem Griff ins Bücherregal Stationen seiner buchstäblich bewegten Vita parat zu haben.

Georg Friedrich war 35 Jahre im Vorstand des Sportvereins TVG Drochtersen, ist auch im hohen Alter noch begeisterter Sportsmann. Mehrere Stunden täglich tritt er in die Pedale. Ein Lieblingsziel ist die Elbinsel Krautsand. Inzwischen ist er auf ein E-Bike mit Hilfsmotor umgestiegen, "doch ich strample durch", beteuert Friedrich. Dank der Sporteinheiten, die er mit Besuchen von Freunden oder Verwandten und mit Einkäufen verbindet, erfreut sich einer starken Vitalität, die ihn selbst erstaunt.

Seine solide Gesundheit führt der frühere Leichtathlet und naturverbundene Jäger nicht zuletzt auf seinen geregelten Lebenswandel mit gleichmäßig getakteten Abläufen, wie dem Kaffee-Trinken mit seiner Tochter täglich um Punkt 16 Uhr und wöchentlichen Sauna-Besuchen, zurück. So hat Georg Friedrich guten Grund zur Hoffnung, dass die Uhr seines Lebens noch lange so beständig weiter tickt - ganz wie die Mechanik einer gut gewarteten, alten Taschenuhr.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Die Inzidenzen im Landkreis sinken
3 Bilder

14. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Die Inzidenzen sinken, doch ein weiterer Toter in Jesteburg

(lm). Die Inzidenzen im Landkreis Harburg sinken: In jeder Kommune ist der Inzidenzwert am heutigen Freitag, 14. Mai, im Vergleich zum Vortag zumindest nicht weiter gestiegen, in den meisten Fällen sogar gesunken. Jesteburg hat mit 9 derzeit den niedrigsten, Hanstedt mit 81 den höchsten Wert. Im gesamten Landkreis liegt der Inzidenzwert bei 48,3. Seit Ausbruch der Pandemie waren insgesamt 6.433 (+3 im Vergleich zum Vortag) Menschen an dem Virus erkrankt, davon sind 6.099 (+28) wieder genesen....

Panorama
An schönen Tagen genießt Peter Meyer die Ausfahrt mit seinem Morgan
5 Bilder

Liebhaber englischer Oldtimer
Peter "Banjo" Meyer ist passionierter Oldtimer-Fan / Englische Fahrzeuge faszinieren ihn

Peter "Banjo" Meyer aus Seevetal stand 60 Jahre lang mit vielen bekannten Jazzmusikern auf internationalen Bühnen. Aus gesundheitlichen Gründen verabschiedete er sich vom aktiven Musizieren. Nun pflegt er sein Hobby: das Fahren von englischen Oldtimern. In den 1960er Jahren war Peter Meyer als Rennfahrer aktiv und nahm erfolgreich in Europa an Rennveranstaltungen teil. Zwei große Leidenschaften bestimmen das Leben von Peter "Banjo" Meyer: Musik und Oldtimer. Er blickt auf 60 Jahre als Musiker...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen