Corona-Lockerungen
Wassersportanlagen sind wieder zur Nutzung freigegeben

Unter Einhaltung der Hygieneregeln und Vermeidung von
 Gruppenbildung ist der Sportbootverkehr wieder zugelassen
  • Unter Einhaltung der Hygieneregeln und Vermeidung von
    Gruppenbildung ist der Sportbootverkehr wieder zugelassen
  • Foto: jd
  • hochgeladen von Susanne Böttcher

(nw/bo). Diese Nachricht dürfte viele Bootseigner entlang der Elbe freuen: Die Nutzung von Wassersportanlagen und der Sportbootverkehr sind ab sofort wieder zulässig. Dies teilt der Landkreis Stade mit. Zu beachten sind dabei aber die allgemeinen Hygieneregeln, wie sie auch für die Nutzung von Kraftfahrzeugen gelten. Es ist entweder ein Mindestabstand von eineinhalb Metern einzuhalten oder es dürfen lediglich Angehörige oder Haushaltszugehörige auf dem Boot sein.
Die Kreisverwaltung hatte in Hannover angefragt und erhielt vom Niedersächsischen Sozialministerium die Bestätigung, dass Wassersportanlagen nicht als Bereiche angesehen werden, deren Betreten nach der Landesverordnung wegen des dort ausgeübten Sportbetriebs untersagt ist. Bootsanleger von Vereinen oder Yachthäfen zählen demnach nicht mehr zu Sportanlagen, Sportstätten oder Vereinsbereichen.
Auch Bereiche, in denen die Boote gelagert, geparkt oder gepflegt werden, werden nicht zu Sportstätten oder -anlagen gerechnet. Wenn jemand sein Boot aufsucht und es reparieren oder pflegen möchte, fällt dies nicht unter „Zusammenkünfte in Vereins-, Sport- und Freizeiteinrichtungen“, solange keine Gruppenbildung erfolgt. Nach der neuesten Einschätzung des Ministeriums wäre auch das zu Wasser lassen bzw. Slippen von Booten möglich, wenn dies nicht in Gruppen, das heißt mit maximal zwei Personen, erfolgt.

Autor:

Susanne Böttcher aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen