++ Unglaublich ++

Tierhasser erschießt Kater!

Initiative "Stade Sicherer Hafen"
Bilder am Stader Bahnhof erinnern an das Lager Moria

Kein Weihnachten in Moria mahnt das Wandbild: Theresa Lütje (li.) und Anna-Lena Passior vor der Legal Wall am Stader Bahnhof
  • Kein Weihnachten in Moria mahnt das Wandbild: Theresa Lütje (li.) und Anna-Lena Passior vor der Legal Wall am Stader Bahnhof
  • Foto: Passior
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Stade. "Kein Weihnachten in Moria" prangt auf einer der beiden "Legal Walls" am Stader Bahnhof. Auf diesen Wänden können Stader ihre Gedanken teilen, für Veranstaltungen oder Demos werben oder auf gesellschaftspolitische Themen aufmerksam machen. Unterstützer der Initiative "Stade Sicherer Hafen" wie Theresa Lütje und Anna-Lena Passior fordern jetzt dazu auf, die Flüchtlingslager in Moria zu evakuieren.

Der Antrag "Stade Sicherer Hafen" war in diesem Jahr immer wieder Thema in der Hansestadt. Mit einer Petition wurden Unterschriften gesammelt, Demonstrationen organisiert, 100 Stühle mit der Botschaft "Wir haben Platz" vom Pferdemarkt bis zum Rathaus aufgestellt und die Straße zum Bahnhof mit Kreide-Nachrichten bemalt. Zweimal wurde ein Antrag von der Stader Politik abgelehnt. Für die Unterstützer ist das Thema noch nicht abgehakt. Denn die Lage verschlechtere sich kontinuierlich, so Anna-Lena Passior. "Die Kommunen sind in der Pflicht, wo die Bundesregierung nicht handelt."

Der Winter komme nun auch in die Lager auf den griechischen Inseln. Der Regen fördere Granaten und Munition an die Oberfläche, denn Moria 2.0 wurde auf einem alten Militärgelände aufgebaut, erklärt sie. Nicht-Regierungsorganisationen befürchteten zusätzlich Vergiftungen durch Bleireste.

Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen