Ehrung für Pflege von Kriegsgräbern

tk. Stade. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VdK) hat acht Mitglieder von Rervistenkameradschaften und zwei Soldaten des Fallschirmjägerbataillons 373 für ihre ehrenamtliche Arbeit bei der Pflege von Kriegsgräbern in Dänemark (Oksboel) geehrt. Der Stader VdK-Vorsitzende, Landrat Michael Roesberg, überreichte Dankesurkunden.
In Oksboel in der Nähe von Varde sind 121 Soldaten und 1.675 Zivilisten begraben. Dort war im Frühjahr 1945 eines der größten Lager für Flüchtlinge aus dem Osten. Bis zu 50.000 Menschen waren dort untergebracht. Viele starben an Erschöpfung und Unterernährung.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.