Elternvertreter fühlen sich bestätigt

bc. Stade. Die Elternvertreter der Kita Schölisch, die bekanntlich 2016 geschlossen werden soll, sehen sich durch die Antworten der Stadtverwaltung auf eine SPD-Anfrage bestätigt, dass in der Hansestadt Kitaplätze fehlen. Unter anderem heißt es im Rathaus auf die Frage, ob die städtische Prognose hinsichtlich des Bedarfs an Kinderbetreuungsplätzen noch Bestand habe: Die Prognose müsse revidiert werden. Es gebe eine zunehmende Krippen-Nachfrage. Somit komme es zu einer Verknappung von Elementarplätzen.

„Daher ist es nicht nachvollziehbar, dass weiter die ersatzlose Schließung des Kindergartens betrieben wird“, sagt Maik Höper, Sprecher der Elterninitiative www.zwergenland-stade.de. Das jetzige Kindergartengebäude sei ohne weitere Investitionen laut Gutachter noch bis mindestens 2018 nutzbar. Höper: „Das wurde uns von der Bürgermeisterin am 29. Oktober 2014 mitgeteilt. Das Haus sollte daher für einen Übergangszeitraum weiter als Kindergarten genutzt werden.“

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen