"Erdbeerfeld" soll gekauft werden: Sportplatz-Planung geht in die nächste Runde

lt. Nottensdorf. Der erste Schritt in Richtung des umstrittenen Sportplatz-Baus in Nottensdorf (das WOCHENBLATT berichtete) ist getan. Einstimmig bei zwei Enthaltungen hat der Gemeinderat bei seiner letzten Sitzung in alter Besetzung beschlossen, die Verwaltung damit zu beauftragen, das für den Sportplatzbau benötigte "Erdbeerfeld" neben dem Freizeitpark an der B 73 zu sichern. Dabei sollen auch mögliche Flächen für Parkplätze und die Erschließung berücksichtigt werden. Anschließend könne der neue Rat dann den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Sportplatz“ fassen, resümierte der scheidende Ortsbürgermeister Hans Alpers-Janke. So könne ausgeschlossen werden, dass bei einem Scheitern der Grundstücksverhandlungen Planungskosten in Höhe von bis zu 15.000 Euro entstünden.

Deutlich wurde, dass die Gemeinde eine Beteiligung des Vereins "Noki in Action" am Sportplatzbau erwartet. Zum jetzigen Zeitpunkt könne man die Planungen aber lediglich auf den Weg bringen, so Alpers-Janke. Der neue Rat müsste dann "das Beste daraus machen" und die endgültige Entscheidung treffen.

Bereits in der Bürgerfragestunde am Anfang der Sitzung wurden mehrere kritische Stimmen zum geplanten Sportplatz laut. Unter anderem machen sich einige Anwohner nach wie vor Sorgen wegen der möglichen Lärmbelästigung. Außerdem fürchten sie, dass die Zuwegung sehr teuer werden könnte und dass die Bereitstellung von ausreichend Parkplätzen ein Problem sein könnte.
Es wurde auch kritisch angemerkt, dass der Noki-Vereins-Vorsitzende Dierk Heins die Nachfolge von Hans Alpers-Janke als Bürgermeister antreten werde.
Was der Bürger, der die Anmerkung machte, aber noch nicht wusste: Der Verein hat kürzlich den ehemaligen Zweiten Vorsitzenden Thorsten Bogotzek zum neuen Vorsitzenden gewählt. Heins ist nicht mehr Mitglied des Vorstandes.

"Wir wollten schon im Vorfeld Probleme ausschließen", sagt Thorsten Bogotzek auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Der Verein sei froh, dass der Rat nun die Planungen angeschoben habe. Es gebe auch schon viele Ideen, wie die Noki-Mitglieder sich persönlich und finanziell in den Sportplatzbau einbringen könnten. Erstmal wolle man aber abwarten, ob das Grundstück auch wirklich von der Gemeinde erworben werden könne, so Bogotzek.
Derzeit hat der Verein rund 250 Mitglieder, davon etwa 60 aktive Fußballspieler. Die trainieren im Winterhalbjahr auf dem Sportplatz in Helmste, weil der im Sommer von Noki genutzte Platz in Horneburg an der Hermannstraße keine Flutlichtanlage hat.

Panorama

Landkreis Harburg - Corona-Zahlen für den 27. Februar
Zahl der aktiven Fälle auf 202 zurückgegangen

ce. Landkreis. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Harburg ist von 211 am gestrigen Freitag auf 202 am heutigen Samstag, 27. Februar, zurückgegangen. Der Inzidenzwert ist dagegen weiter angestiegen - von 63,7 am Freitag auf heute 64,5.   Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Harburg insgesamt 4.354 Corona-Infektionen gemeldet - 29 mehr als am Freitag. Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen ist mit 83 gleichgeblieben. 4.069 Menschen - und damit 38 mehr als...

Service

Zahl der akut Infizierten fällt unter 100er-Marke
Corona im Landkreis Stade: Zehn Fälle pro Tag bedeuten eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade pendelt sich auf relativ niedrigem Niveau ein: Einige Tage lag der Inzidenzwert, bezogen auf die neuen Fälle innerhalb der vergangen sieben Tage (umgerechnet auf 100.000 Einwohner), über dem "Richtwert" von 35, jetzt ist er wieder unter diese Marke gefallen. Aktuell beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 24,9 (Stand 24.2.). Allerdings sind diese Schwankungen beim Inzidenzwert nicht ungewöhnlich. Bereits 20 zusätzliche Fälle in der Woche...

Panorama
Weit und breit nur Schafe: Werden die Elbdeiche zu Ostern wieder menschenleer sein?

Kreisverwaltung in Stade berät über Beschränkungen
Wird der Landkreis Stade Oster-Ausflüge an die Elbe auch in diesem Jahr verbieten?

jd. Stade. Diese Maßnahme sorgte im vergangenen Jahr für reichlich Unmut: Der Landkreis hatte zu Ostern und zur Kirschblüte ein Betretungsverbot für die Elbdeiche, das Deichvorgelände und Ausflugsziele entlang der Elbe wie beispielsweise den Lüheanleger verhängt. Ausnahmen gab es nur für die Anwohner. Damals hat wohl niemand damit gerechnet, dass es in diesem Jahr wohl wieder Corona-Beschränkungen von den Osterfeiertagen bis zum Ende der Obstblüte Anfang Mai geben wird. Unmut wegen Äußerung des...

Wirtschaft
Pascal Pinno zeigt auf die Fläche, die er sich reservieren wollte (gegenüber dem Bauschild). Doch weder den gewünschten Platz noch die gewünschte Größe soll er bekommen

Drestedter Unternehmer unzufrieden
Die Krux bei Gewerbeansiedlungen

bim. Drestedt. Pascal Pinno ist enttäuscht: Der Drestedter wollte als ortsansässiger Unternehmer im frisch ausgewiesenen Gewerbegebiet an der Trelder Straße in Drestedt seinen Eventservice ansiedeln. Doch statt der gewünschten 2.000 Quadratmeter will man ihm nur 1.600 Quadratmeter und die nicht an der von ihm favorisierten Stelle geben. Vermarktet wird die Fläche von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Landkreis Harburg (WLH), die Gemeinde Drestedt hat ein Mitspracherecht. Beide hatten...

Panorama
Seit 15 Jahren liegt Benni im
Wachkoma Foto: Friedrich

Viele Spenden für Wachkoma-Patient
Winsen: Hilfe für Benni - Großer Dank an die Leser

thl. Winsen. "Ich möchte den WOCHENBLATT-Lesern ein großes Dankeschön sagen. Sie haben dafür gesorgt, dass für meinen Benni das Leben wieder etwas lebenswerter ist", sagt Cornelia Friedrich glücklich. "Benni Friedrich aus Winsen liegt seit 15 Jahren im Wachkoma" titelte das WOCHENBLATT im Dezember vergangenen Jahres und berichtete über das Schicksal des heute 37-Jährigen, der nach einem Brand in seiner Wohnung eine schwere Rauchgasvergiftung hatte und nicht mehr aus dem künstlichen Koma...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen