Gute Konjunktur beschert Stade ein Plus von 1,5 Mio. Euro

lt. Stade. Die gute konjunkturelle Lage hat der Hansestadt Stade ein Plus im Haushalt 2018 von 1,5 Mio. Euro beschert. Das freut die Verwaltungsspitze, insbesondere weil im Dezember 2017 noch von einem Minus von 8,5 Millionen Euro im Haushalt ausgegangen wurde.
Der Etat umfasst 226 Millionen Euro. Insgesamt wurden knapp 46 Mio. Euro Gewerbesteuern eingenommen und damit rund zehn Mio. Euro mehr als gedacht, so Matthias Hartlef, stellvertretender Fachbereichsleiter Finanzen.
Insgesamt gibt es in Stade 1.704 gewerbesteuerpflichtige Betriebe, davon fünf Großunternehmen, die mehr als eine Mio. Euro Gewerbesteuern an die Hansestadt zahlen.
Einen überraschenden Anstieg gibt es auch bei der Vergnügungssteuer zu verzeichnen. Die Stadt war von Einnahmen in Höhe von 500.000 Euro ausgegangen, eingenommen wurden knapp 875.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.