Malaktion in Stade
NABU ruft zu buntem Protest gegen die A20 auf

sv/nw. Stade. Diverse Umweltverbände und Initiativen rufen zu einer Malaktion entlang der geplanten A20-Trasse auf. An zahlreichen Standorten bieten die Aktiven vom 29. April bis 1. Mai 2022 die Möglichkeit, Plakate und Banner gegen die Autobahn A20 zu malen, darunter auch in Stade. Diese Plakate und Banner kommen dann im Rahmen einer Protestaktion am Rande des Gerichtsverfahrens am 31. Mai in Leipzig zum Einsatz. In Stade findet eine Malaktion im Umwelt- und Naturschutz-Zentrum Hans-Kelm-Haus, im Bohrfeld 8, am Samstag, 30. April, von 10 bis 13 Uhr statt. Anmeldungen, Fragen oder falls ein Shuttle vom Bahnhof erwünscht ist, an Renate Matthes, Tel: 0163-1481299, E-Mail: renate.matthes@gmx.net oder Heiner Baumgarten, bund@bund-stade.de. Es gibt außerdem Suppe.

Die Initiatoren bitten darum, falls vorhanden Bettlaken, Abtönfarben bzw. Textilfarben (andere Farben halten nicht auf Stoff), Pinsel - und gute Ideen für Texte und/oder Bilder mitzubringen. Mit dem Aktionswochenende fordern die Organisatoren, weitere Planungen und den Bau der A 20 einzustellen.

Autor:

Svenja Adamski aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.