Ab dem 1. Oktober entsteht Modulbau-Kita
Notlösung für Kita-Kinder in Himmelpforten

mke. Himmelpforten. Zu Jahresbeginn zeigte sich in Himmelpforten, dass sowohl im Krippen- als auch im Elementarbereich Plätze fehlen. Außer Frage steht, dass der Ort eine neue Kindertagesstätte braucht - nur über den Standort ist seitdem eine hitzige Diskussion entbrannt.

Bürgermeister Bernd Reimers bietet nun mit einem temporären Kindergarten in Modulbauweise eine Notlösung an. "Wir werden für 400.000 Euro 20 Container einkaufen, sodass ab dem 1. Oktober die Kinder in diese Einrichtung kommen können."

Platz für 25 Kindergarten und 15 Krippenkinder

Gegenüber dem Sportplatz "Am Brink" werden die Module zu einer schönen Einrichtung aufgebaut, in der 25 Kindergarten- und 15 Krippenkinder untergebracht werden können. Der Vorteil an diesem Standort: Parkplätze sind hier bereits vorhanden. Mit dem Kauf der Container wolle man sich etwas Druck nehmen beim Bau der neuen Kita. Aus der alten Kita werden einige Erzieher in die Modulbaueinrichtung wechseln, man sei aber noch auf der Suche nach weiteren Erziehern, so Reimers.

Im August werden die Container für die Übergangs-Kita geliefert, schon jetzt werden die Einrichtung und das Außengelände geplant, damit die Kleinen es bei ihrem Einzug so schön wie möglich haben.

Autor:

Mareike Kerouche aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen