Samtgemeinde Lühe: Neuer Hort in alter Sparkasse

In der Nachmittagsbetreuung im Hort an der Grundschule Guderhandviertel bereiten die Kinder einmal in der Woche selbst das Mittagessen zu
2Bilder
  • In der Nachmittagsbetreuung im Hort an der Grundschule Guderhandviertel bereiten die Kinder einmal in der Woche selbst das Mittagessen zu
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Guderhandviertel/Neuenkirchen. Gute Nachricht für Eltern von Grundschülern aus Guderhandviertel und Neuenkirchen. Ab dem neuen Schuljahr im Sommer gibt es mindestens zwölf weitere Hortplätze an der oberen Lühe. Eine Außenstelle des bestehenden Hortes an der Grundschule Guderhandviertel zieht in das ehemalige Sparkassen-Gebäude in Neuenkirchen ein. Träger wird auch dort das DRK sein.
„Die Einrichtung weiterer Hortplätze ist uns ein großes Anliegen“, sagt Lühes Samtgemeinde-Bürgermeister Michael Gosch. Er sei stolz darauf, dass Lühe beim Thema Familienfreundlichkeit und Betreuungsangebote im Landkreis Stade auf Platz zwei liege. Das solle auch künftig so bleiben, wenn nicht sogar noch besser werden.
Gosch weist darauf hin, dass Eltern rechtlich gesehen keinen Anspruch auf einen Hortplatz - also eine Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder - haben. Trotzdem könne die Samtgemeinde allen Grundschülern einen Hortplatz anbieten.
Bei der Suche nach neuen Räumen für einen Hort sei man buchstäblich über das ehemalige Sparkassen-Gebäude gestolpert, so Gosch. Die Landesschulbehörde sei begeistert von den Räumlichkeiten. Eine Betriebserlaubnis werde es auf jeden Fall für die Betreuung von zwölf Kindern geben. Derzeit werde noch geprüft, ob man noch aufstocken könne.
Die wenigen nötigen Umbauarbeiten, die für die Einrichtung des Hortes noch erforderlich sind, werden vom Vermieter übernommen, so Gosch.
Auch Ina Dunker, Leiterin der Kindertagesstätte „Lüttje Racker“ in Neuenkirchen und des Schul-Hortes, freut sich über die zusätzlichen Betreuungsplätze für Grundschulkinder. Sie hofft, dass sich auch zwei Erzieher oder Erzieherinnen finden, die sich um die Kinder kümmern können. Nach wie vor sei der Erziehermangel ein großes Problem, so Dunker.
Gründe für das fehlen von Personal sei u.a., dass es derzeit an den Stader Berufsschulen nur eine Erzieherklasse gebe. Hinzu kommen Lehrermangel und der Umstand, dass nicht alle ausgebildeten Erzieher auch in der Kinderbetreuung arbeiten, sondern gegebenenfalls noch weiter studieren wollen.
In der Samtgemeinde Lühe gibt es derzeit 20 Hortplätze in Guderhandviertel, 20 in Hollern-Twielenfleth (15 davon sind belegt) und 17 Plätze in Steinkirchen (Schatzinsel). Zum Sommer wird dort ein Platz frei. An der Grundschule in Steinkirchen bietet außerdem das Schulkinderhaus eine Nachmittagsbetreuung an.

In der Nachmittagsbetreuung im Hort an der Grundschule Guderhandviertel bereiten die Kinder einmal in der Woche selbst das Mittagessen zu
Ab Sommer gibt es weitere Hortplätze in der ehemaligen Sparkasse in Neuenkirchen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen