21 Corona-Patienten in den Elbe Kliniken
Landkreis Stade: Am 7.12. wird drittniedrigste Inzidenz in ganz Deutschland gemeldet

8Bilder
Blaulicht
Konstantin Keuneke (40) übernahm vor zwei Jahren die Leitung der damals neu geschaffenen Abteilung für Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Harburg

Auf den Ernstfall vorbereitet
Konstantin Keuneke leitet seit zwei Jahren die Abteilung Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz beim Landkreis Harburg

(nw/tw). Manchmal ist das Leben schneller, als man Pläne schmieden kann. Als Konstantin Keuneke (40) vor zwei Jahren die Leitung der damals neu geschaffenen Abteilung für Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz übernommen hatte, stand eines ganz oben auf der To-do-Liste: zu prüfen, in welchen Bereichen und durch welche Projekte Rettungsdienste, Brand- und Katastrophenschutz weiter gestärkt werden können. „Dabei kam auch der Gedanke auf, den bestehenden Pandemie-Plan zu erneuern“, erinnert...

Politik
Nimmt den Prüfbericht gelassen: Hollenstedts Bürgermeister Jürgen Böhme
3 Bilder

In Hollenstedt
Verstößt Bürgermeister gegen geltendes Recht?

bim. Hollenstedt. Der Tagesordnungspunkt "Jahresabschluss" in einer Ratssitzung ist eigentlich eine Regularie, die per Handzeichen abgenickt und in der Öffentlichkeit nicht wirklich wahrgenommen wird. Zumal es sich in der Regel um länger zurückliegende Jahresabschlüsse handelt. Die für die Jahre 2015 und 2016 sorgt in der Gemeinde Hollenstedt für einigen Zündstoff - und Kritik an Bürgermeister Jürgen Böhme durch die Wählergemeinschaft Hollenstedt (WGH). Hintergrund sind u.a. vom...

Politik
Rettungshubschrauber können das Elbe Klinikum in Buxtehude nicht anfliegen. Sie landen daher im Jahnstadion

Elbe Klinikum Buxtehude wird nicht angeflogen
Stadt soll Helikopterlandeplatz schaffen

tk. Buxtehude. Die Stadt Buxtehude soll eine befestigte Landefläche für Helikopter ausweisen, die von allen Rettungsdiensten mit ihren Fahrzeugen gut angefahren werden kann. Diesen Antrag stellt Janet Hüsgen (Grüne). Die Ratsfrau, die seit der Wahl im Buxtehuder Stadtparlament sitzt, weiß, worüber sie redet. Sie ist nämlich auch Feuerwehrfrau im Zug II der Freiwilligen Feuerwehren Buxtehude. Ende 2021 sollte ein Patient vom Elbe Klinikum mit dem Rettungshubschrauber in ein anderes Krankenhaus...

Service

Zahl der Infektionen steigt weiter
Alle Landkreise im Elbe-Weser-Dreieck haben jetzt Inzidenzen über 500

jd. Stade. Jetzt ist die 500er-Marke übersprungen: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade ist am Mittwoch, 19. Januar, auf 519,1 angestiegen. Im gesamten Elbe-Weser-Dreieck ist jetzt die Schwelle von 500 überschritten. In allen Landkreisen der Region entwickelt sich ein dynamisches Infektionsgeschehen. Aktuell sind im Landkreis 1.559 Personen mit dem Coronavirus infiziert (positiver Corona-Test). Innerhalb von 24 Stunden wurden 250 Neuinfektionen verzeichnet. Die Gesamtzahl der seit...

Wirtschaft
Die Tiefbauarbeiten für den Autohof an der A7-Anschlussstelle Evendorf sind bereits abgeschlossen. Auf 15 Hektar sollen ein "Auto Reise Center" und ein Gewerbegebiet entstehen
2 Bilder

Hotel, Restaurants und Raststätte
Evendorf: Autohof der Zukunft soll Anfang 2023 fertig sein

as. Evendorf. Das Fundament liegt bereits: Die Arbeiten am Autohof an der A7-Abfahrt Evendorf schreiten voran. Laut Thorsten Neumann, Projektentwickler der Nanz-Gruppe, sollen Hotel, Restaurants und Rastanlage im Frühjahr 2023 eröffnet werden. Nach Workshops mit Bürgern, Politik, Verwaltung und Investor wurde im vergangenen Jahr die Änderung des Bebauungsplanes „Thaneberg, Döhle/Evendorf“ beschlossen. Wie berichtet, investiert die Nanz-Gruppe rund 20 Millionen Euro, um auf rund 15 Hektar unter...

Politik
Rednerin Dörte Schnell (rote Jacke) rief dazu auf, den Auftritt rechter Gruppierungen bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen nicht zu tolerieren
Video 8 Bilder

Protest-Aktion gegen Corona-Leugner
"Omas gegen Rechts" demonstrieren in Stade gegen Querdenker

jd. Stade. "Impfen statt schimpfen", "Mehr denken statt querdenken", "Eure Freiheit ist Egoismus": Mit Transparenten dieser Art wurde am Montagabend in Stade gegen Impfgegner, Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker protestiert. Rund 140 Menschen fanden sich auf dem Platz Am Sande ein, um darauf hinzuweisen, welche Gefahr für die Demokratie und die freiheitliche Gesellschaft von den sogenannten "Montagsspaziergängen" ausgehen kann. Der Platz in der Stader City war an diesem Abend auch...

Blaulicht
Der Pkw wurde bei dem Unfall völlig zerstört

Zeugen gesucht
Lebensgefahr nach Unfall auf der A1 bei Hollenstedt

thl. Hollenstedt. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie A1 ist am Montagnachmittag ein 23-jähriger Rotenburger lebensgefährlich verletzt worden. Der junge Mann war gegen 15 Uhr mit seinem BMW auf dem linken Überholfahrstreifen laut Zeugen mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Hamburg unterwegs. Bei einem Bremsmanöver verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte über alle drei Fahrstreifen nach rechts in einen Lärmschutzwall. Dann überschlug sich der Pkw mehrfach und kam...

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen am 19. Januar
Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Harburg nur noch knapp unter 1.000

(lm). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Mittwoch, 19. Januar, von 898,0 am Vortag auf 976,9 gestiegen und liegt damit nur noch knapp unter einem Wert von 1.000. Vor einer Woche lag die Inzidenz noch bei 516,8. 402 neue Corona-Fälle wurden heute übermittelt, in den vergangenen sieben Tagen wurden 2.501 Fälle registriert (+202 im Vergleich zum Vortag).  Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz ist von 5,2 auf 5,6 gestiegen, die Intensivbettenbelegung verzeichnet einen...

jd. Stade. Zu früh gefreut: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Dienstagmorgen (7. Dezember) für den Landkreis Stade erstmals seit Mitte November wieder eine Inzidenz unter der 100er-Marke gemeldet. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 97,4 hätte der Landkreis Stade den niedrigsten Wert in Niedersachsen und den zweitniedrigsten in ganz Deutschland verzeichnet. Doch jetzt heißt es vom Landkreis: Der vom RKI aktuell veröffentlichte Inzidenzwert für den Kreis Stade ist nicht korrekt. Es soll ein Fehler bei den Berechnungen vorliegen.

Das WOCHENBLATT stellt den neuen, korrigierten Wert online, sobald er bekanntgegeben wird.

Was aber weiter besorgniserregend ist:

Die Zahl der Corona-Patienten in den Elbe Klinken steigt weiter an. Derzeit werden 21 Patienten wegen COVID-19 stationär behandelt. Davon liegen immerhin sieben auf der Intensivstation. Solch hohe Patientenzahlen hat es schon länger nicht mehr gegeben.

Im Landkreis Stade sind aktuell 488 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (positiver Corona-Test). Die Zahl der positiv getesteten Personen ist seit dem Vortag um 66 gestiegen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie ist auf 8.113 angewachsen.

Es ist seit gestern ein Corona-Todesfall hinzugekommen. Bisher sind 149 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 432,2. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 196.

Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus:

Landkreis Harburg: 192,2
Landkreis Cuxhaven: 114,7
Landkreis Rotenburg: 100,9
Landkreis Osterholz: 153,3
Hamburg: 217,9

Das ist die aktuelle Corona-Situation in den Schulen:

  • Oberschule Horneburg: 11 Schüler positiv getestet, 1 Lehrer positiv getestet, 1 Klasse in Quarantäne (3 Klassen betroffen); erneut fast vollständige Quarantäne für eine Klasse (17 von 26 Schülern)
  • Grundschule Bockhorster Weg, Stade: 4 Schüler positiv getestet (1 betroffene Klasse in Quarantäne)
  • Eichhörnchen-Grundschule Dollern: 1 Lehrer positiv getestet
  • Grundschule Ahlerstedt: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)
  • Grundschule Hollern-Twielenfleth: 2 Schüler positiv getestet (1 Klasse betroffen)
  • Grundschule Wiepenkathen: 1 Schüler positiv getestet
  • Jobelmann-Schule, Stade: 2 Schüler positiv getestet
  • Gymnasium Süd, Buxtehude: 1 Schüler positiv getestet
  • Elbmarschenschule Drochtersen: 1 Schüler positiv getestet
  • Waldorfschule Stade: 1 Schüler positiv getestet
  • Montessori-Grundschule Stade: 1 Schüler positiv getestet
  • IGS Stade: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)
  • Realschule Süd, Buxtehude: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Stieglitzweg, Buxtehude: 1 Schüler positiv getestet
  • Rosenborn-Grundschule, Harsefeld: 1 Schüler positiv getestet


Das ist die Corona-Lage in den Kitas:

  • Kita Am Fleth, Jork: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)

Der Hintergrund zum obigen Aufruf:

"Bitte lassen Sie sich impfen!" - Information zur Impfkampagne des Landrates und des WOCHENBLATT

„Lassen Sie sich impfen und schützen Sie damit sich und andere!“ - Diesen Appell richtet Stades Landrat Kai Seefried an alle Menschen, die sich bisher - aus welchen Gründen auch immer - nicht gegen Corona impfen ließen. Gleichzeitig hat Seefried eine Medienkampagne gestartet, um Ungeimpfte dazu zu bewegen, sich jetzt für eine Spritze gegen COVID-19 zu entscheiden.
Das WOCHENBLATT begleitet diese Impfkampagne: Regelmäßig geben Menschen aus der Region persönliche Statements zum Thema Corona und Impfen ab. Sie berichten über ihre Erfahrung mit der Erkrankung oder erzählen, wie die Pandemie ihr Leben verändert hat.

Mehr dazu lesen Sie hier:

Werben für das Impfen: WOCHENBLATT unterstützt Kampagne von Landrat Kai Seefried

___________________________________________________

Die bisherige Berichterstattung:

jd. Stade. Beginnt jetzt ein Abwärtstrend bei den Corona-Zahlen? Am Sonntag, 5. Dezember, wird mit 114,9 für den Landkreis Stade der niedrigste Inzidenzwert seit mehr als zwei Wochen gemeldet. Damit belegt der Landkreis Stade weiterhin Platz 10 bei den Regionen mit den niedrigsten Inzidenzwerten in Deutschland. Deutschlandweit gibt es mehr 400 Landkreise und kreisfreie Städte.

Was aber Grund zur Sorge bereiten dürfte:
Die Zahl der Corona-Patienten in den Elbe Klinken ist auf einen der höchsten Werte seit Monaten angestiegen. Derzeit werden 18 Patienten wegen COVID-19 stationäre behandelt. Davon liegen immerhin sieben auf der Intensivstation.

Im Landkreis Stade sind aktuell 514 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (positiver Corona-Test). Die Zahl der positiv getesteten Personen ist seit dem Vortag um 41 gestiegen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie hat die 8.000er-Marke überschritten. Sie ist auf 8.047 angewachsen. Bisher sind 148 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Tatsächliche Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade durchweg höher als der veröffentlichte Wert

Das Robert-Koch-Institut (RKI) nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 439,2. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 203,5.

Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus:

Landkreis Harburg: 202,7
Landkreis Cuxhaven: 120,2
Landkreis Rotenburg: 114,9
Landkreis Osterholz: 145,7
Hamburg: 213,2

Das ist die aktuelle Corona-Situation in den Schulen:
Oberschule Horneburg: 8 Schüler positiv getestet, 1 Lehrer positiv getestet, 1 Klasse in Quarantäne (3 Klassen betroffen)
Grundschule Horneburg: 1 Schüler positiv getestet
Grundschule Bockhorster Weg, Stade: 4 Schüler positiv getestet (1 betroffene Klasse in Quarantäne)
Eichhörnchen-Grundschule Dollern: 1 Lehrer positiv getestet
Grundschule Himmelpforten: 1 Schüler positiv getestet
Grundschule Ahlerstedt: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)
Grundschule Hollern-Twielenfleth: 2 Schüler positiv getestet (1 Klasse betroffen)
Grundschule Wiepenkathen: 1 Schüler positiv getestet
Jobelmann-Schule, Stade: 2 Schüler positiv getestet
Gymnasium Süd, Buxtehude: 1 Schüler positiv getestet
Elbmarschenschule Drochtersen: 1 Schüler positiv getestet
Waldorfschule Stade: 1 Schüler positiv getestet
Montessori-Grundschule Stade: 1 Schüler positiv getestet
IGS Stade: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)
Realschule Süd, Buxtehude: 1 Schüler positiv getestet

Das ist die Corona-Lage in den Kitas:

Städt. Kita Hansestraße, Buxtehude: 1 Erzieher positiv getestet
Kindertagesstätte Altländer Viertel, Stade: 1 Kind positiv getestet
Kita Am Fleth, Jork: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)

_________________________________________________________________

Die Berichterstattung vom 3. Dezember:

Die Corona-Zahlen stagnieren derzeit im Landkreis Stade: Am Freitag (3.12.) wird mit 132,9 die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz seit mehr als einer Woche gemeldet. Damit liegt der Landkreis Stade auf Platz 10 der Regionen mit den niedrigsten Inzidenzwerten in Deutschland.
Das RKI nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 442,1. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 205,9.

Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus:

Landkreis Harburg: 205,5
Landkreis Cuxhaven: 120,7
Landkreis Rotenburg: 148,3
Landkreis Osterholz: 146,5
Hamburg: 203,2

Ab sofort Anmeldung möglich: Fünf Impfstationen im Landkreis Stade nehmen am 6. Dezember ihre Arbeit auf

Im Landkreis Stade sind aktuell 587 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (positiver Corona-Test). Die Zahl der positiv getesteten Personen ist seit dem Vortag um 40 gestiegen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie hat die 8.000er-Marke überschritten. Sie ist auf 8.006 angewachsen.

In den Elbe Kliniken werden 14 Patienten wegen COVID-19 behandelt. Davon liegen vier auf der Intensivstation.

Die meisten aktuellen Corona-Fälle gibt es in Stade (147), gefolgt von Buxtehude (123) und der Samtgemeinde Harsefeld (67). Bezogen auf 10.000 Einwohner, liegt bei den Fallzahlen aktuell die Samtgemeinde Horneburg an der Spitze, gefolgt von der Gemeinde Jork und der Stadt Stade.
Wichtiger Hinweis: Die Fallzahlen pro 10.000 Einwohner haben nichts mit dem Inzidenzwert zu tun. Diesen Wert veröffentlicht der Landkreis Stade nicht auf kommunaler Ebene. Die Angabe der Fallzahlen pro 10.000 statt pro 100.000 Einwohner erscheint sinnvoller, da zu große Werte eher verwirren.

Das ist die aktuelle Corona-Situation in den Schulen und Kitas:

  • Oberschule Horneburg: 8 Schüler positiv getestet, 1 Lehrer positiv getestet, 1 Klasse in Quarantäne (3 Klassen betroffen)
  • Grundschule Horneburg: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Bockhorster Weg, Stade: 4 Schüler positiv getestet (1 betroffene Klasse in Quarantäne)
  • Eichhörnchen-Grundschule Dollern: 1 Lehrer positiv getestet
  • Grundschule Himmelpforten: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Ahlerstedt: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)
  • Grundschule Hollern-Twielenfleth: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Wiepenkathen: 1 Schüler positiv getestet
  • Jobelmann-Schule, Stade: 2 Schüler positiv getestet
  • Gymnasium Süd, Buxtehude: 1 Schüler positiv getestet
  • Elbmarschenschule Drochtersen: 1 Schüler positiv getestet
  • Waldorfschule Stade: 1 Schüler positiv getestet
  • Montessori-Grundschule Stade: 1 Schüler positiv getestet
  • IGS Stade: 1 Schüler positiv getestet

Das ist die Corona-Lage in den Kitas:

  • Kita auf der Koppel, Stade: 2 Kinder positiv getestet
  • Städt. Kita Hansestraße, Buxtehude: 1 Erzieher positiv getestet
  • Kindertagesstätte Altländer Viertel, Stade: 1 Kind positiv getestet
  • Kita Am Fleth, Jork: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)

_________________________________________________________________

Die Berichterstattung vom 2. Dezember:

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade bleibt auf einem konstanten Niveau. Der Inzidenzwert beträgt am Donnerstag, 2. Dezember, 145,6. Das ist im bundesweiten Vergleich weiterhin ein äußerst niedriger Wert. Das RKI nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 439,2. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 206,8.

Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus:

Landkreis Harburg: 194,5
Landkreis Cuxhaven: 116,2
Landkreis Rotenburg: 147,1
Landkreis Osterholz: 144,8
Hamburg: 195,7


Derzeit ist nur noch ein Seniorenheim im Landkreis Stade von einem Corona-Ausbruch betroffen. Es handelt sich um die Seniorenwohnanlage "Convivo Park" in Fredenbeck. Bisher sind sechs Bewohner und drei Mitarbeiter positiv getestet worden.

Im Landkreis Stade sind aktuell 608 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (positiver Corona-Test). Die Zahl der positiv getesteten Personen ist seit dem Vortag um 73 gestiegen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie steht kurz vor der  8.000er-Marke. Sie ist auf 7.966 angewachsen.

Das ist die aktuelle Corona-Situation in den Schulen und Kitas:

  • Oberschule Horneburg: 7 Schüler positiv getestet, 1 Lehrer positiv getestet, 1 Klasse in Quarantäne (3 Klassen betroffen)
  • Grundschule Horneburg: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Bockhorster Weg, Stade: 4 Schüler positiv getestet (1 betroffene Klasse in Quarantäne)
  • Eichhörnchen-Grundschule Dollern: 1 Lehrer positiv getestet
  • Grundschule Himmelpforten: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Ahlerstedt: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)
  • Grundschule Hollern-Twielenfleth: 1 Schüler positiv getestet
  • Jobelmann-Schule, Stade: 1 Schüler positiv getestet
  • Gymnasium Süd, Buxtehude: 1 Schüler positiv getestet
  • AWO Kindergarten Erikaweg, Buxtehude: 1 Kind positiv getestet, 11 Kinder und 1 Mitarbeiter in Quarantäne
  • Kindergarten An der Este, Buxtehude: 4 Kinder und 1 Mitarbeiter positiv getestet
  • Kita "Haus für Kinder", Stade: 2 Erzieher und 10 Kinder positiv getestet, die Kita ist derzeit geschlossen
  • Lebenshilfe-Kita "Elbkinder", Stade: 1 Kind positiv getestet
  • Kita auf der Koppel, Stade: 2 Kinder positiv getestet
  • Städt. Kita Hansestraße, Buxtehude: 1 Erzieher positiv getestet
  • Kindertagesstätte Altländer Viertel, Stade: 1 Kind positiv getestet
  • Kita Am Fleth, Jork: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)

___________________________________________________________________

Die Berichterstattung vom 1. Dezember:

jd. Stade. Es ist der erste Tag mit 2G plus und FFP2-Maske: Am heutigen Mittwoch, 1. Dezember, sind in Niedersachsen die Verschärfungen zur Eindämmung der Pandemie in Kraft getreten. Restaurants, Weihnachtsmärkte, Kinos, Theater und ähnliche Einrichtungen dürfen nur von Genesenen und Geimpften mit tagesaktuellem Corona-Test betreten werden. Außerdem ist in vielen Innenbereichen das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. Medizinische Masken reichen nicht aus.

Im Landkreis Stade beginnt der neue Monat mit der niedrigsten Sieben-Tage-Inzidenz seit einer Woche. Der Inzidenzwert beträgt am Mittwoch, 1. Dezember, 144,1. Das ist im bundesweiten Vergleich ein äußerst niedriger Wert. Der Landkreis Stade hat deutschlandweit damit den 13.-niedrigsten Wert. Das RKI nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 442,9. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 207,0.

Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus:

Landkreis Harburg: 184,8
Landkreis Cuxhaven: 120,2
Landkreis Rotenburg: 147,1
Landkreis Osterholz: 123,0
Hamburg: 204,2

Ein weiterer Todesfall

In den Elbe Kliniken werden derzeit zwölf COVID-19-Patienten behandelt. Davon liegen zwei auf der Intensivstation. Am Mittwoch meldet der Landkreis Stade außerdem einen weiteren Corona-Todesfall. Es handelt sich um eine 82-jährige Person, die ungeimpft war.

Derzeit ist nur noch ein Seniorenheim im Landkreis Stade von einem Corona-Ausbruch betroffen. Es handelt sich um die Seniorenwohnanlage "Convivo Park" in Fredenbeck. Bisher sind sechs Bewohner und drei Mitarbeiter positiv getestet worden.

Im Landkreis Stade sind aktuell 575 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (positiver Corona-Test). Die Zahl der positiv getesteten Personen ist seit dem Vortag um 75 gestiegen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie ist damit auf 7.893 angewachsen.

Das ist die aktuelle Corona-Situation in den Schulen und Kitas:

  • Oberschule Horneburg: 6 Schüler positiv getestet, 1 Lehrer positiv getestet, 1 Klasse in Quarantäne (2 Klassen betroffen)
  • Grundschule Horneburg: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Bockhorster Weg, Stade: 3 Schüler positiv getestet (1 betroffene Klasse)
  • Grundschule Himmelpforten: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Ahlerstedt: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)
  • Grundschule Hollern-Twielenfleth: 1 Schüler positiv getestet
  • Jobelmann-Schule, Stade: 1 Schüler positiv getestet
  • AWO Kindergarten Erikaweg, Buxtehude: 1 Kind positiv getestet, 11 Kinder und 1 Mitarbeiter in Quarantäne
  • Kindergarten An der Este, Buxtehude: 4 Kinder und 1 Mitarbeiter positiv getestet
  • Kita "Haus für Kinder", Stade: 2 Erzieher und 10 Kinder positiv getestet, die Kita ist derzeit geschlossen
  • Lebenshilfe-Kita "Elbkinder", Stade: 1 Kind positiv getestet
  • Kita auf der Koppel, Stade: 2 Kinder positiv getestet
  • Städt. Kita Hansestraße, Buxtehude: 1 Erzieher positiv getestet
  • Kindertagesstätte Altländer Viertel, Stade: 1 Kind positiv getestet
  • Kita Am Fleth, Jork: 2 Schüler positiv getestet (2 Klassen betroffen)

Die Berichterstattung vom 30. November:

jd. Stade. Was für eine dramatische Entwicklung bei den Corona-Zahlen: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade hat sich im Laufe des Monats November verdreifacht. Anfang des Monats lag der Inzidenzwert noch bei 57,9. Für den letzten Tag dieses Monats, den 30. November, meldet das RKI eine Inzidenz von 156,3 für den Kreis Stade. In den vergangenen Tagen wurden bereits Rekordwerte erreicht. Noch nie war die Inzidenz im Landkreis Stade so hoch wie jetzt.

Im bundesweiten Vergleich ist der Stader Inzidenzwert aber noch verhältnismäßig gering. Bei den mehr als 400 Landkreisen und kreisfreien Städten gehört der Landkreis Stade zu den 20 Regionen mit den niedrigsten Werten. Das RKI nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 452,2. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 215,7.

Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus:

Landkreis Harburg: 168,0
Landkreis Cuxhaven: 124,2
Landkreis Rotenburg: 148,9
Landkreis Osterholz: 116,9
Hamburg: 213,5

In den Elbe Kliniken werden derzeit 14 COVID-19-Patienten behandelt. Davon liegen drei auf der Intensivstation. Am Dienstag meldet der Landkreis Stade außerdem einen weiteren Corona-Todesfall. Weitere Angaben wurden nicht gemacht. 

Derzeit ist nur noch ein Seniorenheim im Landkreis Stade von einem Corona-Ausbruch betroffen. Es handelt sich um die Seniorenwohnanlage "Convivo Park" in Fredenbeck. Bisher sind sechs Bewohner und drei Mitarbeiter positiv getestet worden. 

Öffentliche Impfaktionen im Kreis Stade und Neu Wulmstorf: Hier wird im Dezember geimpft (Stand 29.11.)

Im Landkreis Stade sind aktuell 640 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (positiver Corona-Test). Die Zahl der positiv getesteten Personen ist seit dem Vortag um 21 gestiegen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie ist damit auf 7.818 angewachsen.

Die meisten Fälle gibt es weiter in Stade (165), gefolgt von Buxtehude (122) und der Samtgemeinde Harsefeld (98). Bezogen auf 10.000 Einwohner, liegt bei den Fallzahlen die Samtgemeinde Harsefeld an der Spitze.

Wichtiger Hinweis: Die Fallzahlen pro 10.000 Einwohner haben nichts mit dem Inzidenzwert zu tun. Diesen Wert veröffentlicht der Landkreis Stade nicht auf kommunaler Ebene. Die Angabe der Fallzahlen pro 10.000 statt pro 100.000 Einwohner erscheint sinnvoller, da zu große Werte eher verwirren.

Das ist die aktuelle Corona-Situation in den Schulen und Kitas: 

  • Oberschule Horneburg: 5 Schüler positiv getestet, 1 Lehrer positiv getestet, 1 Klasse in Quarantäne
  • Grundschule Horneburg: 1 Schüler positiv getestet
  • Grundschule Bockhorster Weg, Stade:  3 Schüler positiv getestet (1 betroffene Klasse)
  • Grundschule Himmelpforten: 1 Schüler positiv getestet
  • AWO Kindergarten Erikaweg, Buxtehude: 1 Kind positiv getestet, 11 Kinder und 1 Mitarbeiter in Quarantäne
  • Kindergarten An der Este, Buxtehude: 4 Kinder und 1 Mitarbeiter positiv getestet
  • Kita "Haus für Kinder", Stade: 2 Erzieher und 10 Kinder positiv getestet, die Kita ist derzeit geschlossen
  • Lebenshilfe-Kita "Elbkinder", Stade: 1 Kind positiv getestet
  • Kita auf der Koppel, Stade: 2 Kinder positiv getestet
  • Städt. Kita Hansestraße, Buxtehude:  1 Erzieher positiv getestet
  • Kindertagesstätte Altländer Viertel, Stade: 1 Kind positiv getestet
Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen