Kultur, Sport und Geselligkeit
Breitgefächertes touristisches Angebot in der Hansestadt Stade

Stades wohl schönster Grillplatz: 
der BBQ-Donut auf dem Burggraben
  • Stades wohl schönster Grillplatz:
    der BBQ-Donut auf dem Burggraben
  • Foto: Martin Elsen
  • hochgeladen von Susanne Böttcher

bo. Stade. <Initiale>D</Initiale>ie Hansestadt Stade bietet viele touristische Attraktionen: Sehenswürdigkeiten, Naturerlebnisse, Wassersport, Kulturveranstaltungen und Geselligkeit. All das wird in der historischen Stadt an der Schwinge großgeschrieben.

Öffentliche Stadtrundgänge starten samstags und sonntags um 11.30 Uhr an der Tourist-Information am Hafen und führen entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten rund um den Stadtkern. Beim "Dämmertörn" am Freitagabend um 21 Uhr begleiten Gäste ein Stader "Original" durch die Altstadt und erfahren dabei so manche Anekdote.

Der "Stade Beach" am Holzhafen präsentiert sich in neuem Glanz. Die neue Steganlage für Wassersport und drei Terrassen mit Lounge-Sesseln sorgen für Wohlfühl-Atmosphäre direkt am Burggraben. Im SUP-Club können Boards für Stand-up Paddling, Kanus, Kajaks und das nötige Equipment geliehen werden. Bei Familien ist das Tretboot für Ausfahrten im Holzhafen und auf dem Burggraben beliebt. Im Einsatz ist auch wieder das BBQ-Donut, Stades wohl außergewöhnlichster Grillplatz in einem kreisrunden Boot mit Sitzplätzen für zehn Personen, Außenbordmotor, Sonnenschirm und Grill in der Mitte (www.supclubs.de/stade/).

Mit dem "Lichtspielgarten" an der Altländer Straße ist ein kulturelles Kleinod in Innenstadtnähe entstanden, das in der derzeitigen Corona-Lage ein vielseitiges Programm unter freiem Himmel ermöglicht: Konzerte, Stand-up-Comedy, Kinoabende und Unterhaltung für Kinder. Tickets gibt es nur vorab auf www.lichtspielgarten.de.

Den Gastronomen stehen erweiterte Außenflächen zur Verfügung, um auch in Corona-Zeiten viele Gäste draußen bewirten zu können. Geplant sind außerdem Kunstprojekte im öffentlichen Raum, die über die Sommermonate zu einem weiteren Erlebnisfaktor in der Innenstadt werden sollen.

Wer einen Abstecher in die Metropole Hamburg machen möchte, kann dazu die beiden Schiffe der "Elblinien" nutzen. Der Katamaran "Liinsand" verbindet die Hansestädte von Stadersand über Wedel bis zum Fischmarkt drei Mal täglich in beide Richtungen. Die "Japsand" pendelt ebenfalls mit drei Abfahrten täglich. Es gibt eine direkte Verbindung zwischen Stadersand und Fischmarkt, eine Tour mit Stopp in Wedel und eine Tour mit Halt in Twielenfleth (Kosten: einfache Fahrt 15,50 Euro, hin und zurück 31 Euro).

  • In der Tourist-Info am Hafen, Hansestr. 16, gibt das Mitarbeiter-Team montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 15 Uhr gern Auskunft zu allen touristischen Angeboten und Themen, Tel. 04141 - 776980, www.stade-tourismus.de. Hier können auch Tickets für die Fähren der Elblinien erworben werden.
Autor:

Susanne Böttcher aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen