#HäkelnFürDieArtenvielfalt
BUND-Mitmachaktion für mehr Insektenschutz

Mit Fotos von gehäkelten Insekten soll in den sozialen Medien für den Artenschutz geworben werden
  • Mit Fotos von gehäkelten Insekten soll in den sozialen Medien für den Artenschutz geworben werden
  • Foto: BUND/Jörg Farys
  • hochgeladen von Susanne Böttcher

(nw/bo). Die täglichen Schlagzeilen zur Corona-Pandemie drängen ein anderes wichtiges Thema derzeit in den Hintergrund: die dramatischen Ausmaße des globalen Artensterbens. Der "Bund für Umwelt und Naturschutz" (BUND) möchte mit einer Aktion den Schutz der Artenvielfalt wieder in den Fokus rücken. Zum "Internationalen Tag der biologischen Vielfalt" am Freitag, 22. Mai, ruft der BUND dazu auf, sich an der Mitmachaktion „Häkeln für die Artenvielfalt“ zu beteiligen.

Digitales Summen und Brummen

Naturfreunde können mit selbst gehandarbeiteten Insekten von zu Hause aus für den Schutz der bedrohten Tiere einstehen und den BUND in seinen Forderungen zum Erhalt der Biodiversität unterstützen. Mit ins Netz gestellten Fotos von gehäkelten Bienen, Schmetterlingen und Co. soll am 22. Mai in den soziales Medien ein digitales Summen und Brummen für den Artenschutz erzeugt werden. Mit einer kleinen Botschaft wie zum Beispiel „Insekten schützen – Artenvielfalt bewahren!“ im Internet unter dem Hashtag #HäkelnFürDieArtenvielfalt posten. (Häkelanleitungen und Infos auf www.bund.net/haekel-aktion).

Lebensräume für Insekten

Hintergrund: Wo früher noch viele Insekten herumschwirrten, ist es inzwischen vielerorts leer. U.a. als Bestäuber von Blüten sind Insekten im Ökosystem besonders wichtig. Bis Ende des Jahres muss der Bundestag den Insektenschutz gesetzlich regeln. Der BUND fordert: Mindestens zehn Prozent der Agrarflächen müssen zu Lebensräumen von Insekten werden. Die Menge der eingesetzten Pestizide muss stark reduziert werden. Pestizide in Schutzgebieten sollen verboten werden.
• Wer möchte, kann sein Häkeltierchen dem BUND zur weiteren Nutzung überlassen und per Post an: BUND, Stichwort: Häkel-Aktion, Kaiserin-Augusta-Allee 5, 10553 Berlin, schicken. Sie werden als Botschafter für ihre natürlichen Artgenossen genutzt. Geplant ist eine große Bild-Aktion für den Artenschutz mit einem riesigen Häkel-Insektenschwarm. Außerdem kommen die Häkel-Tiere in den lokalen BUND-Gruppen für die Insektenschutz-Arbeit zum Einsatz.
• EU-Bürgerinitiative „Save Bees and Farmers“: aktion.bund.net/fuer-agrarwende-und-artenvielfalt; BUND-Ökotipps mit Anleitungen zu umweltbewusstem Handeln: www.bund.net/wirbleibenzuhause

Autor:

Susanne Böttcher aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen