IHK-Sprechtag: Tipps zur sozialen Absicherung für Existenzgründer

nw/bo. Stade. Existenzgründer und junge Unternehmer haben am Mittwoch, 10. Juni, die Möglichkeit, in der Industrie- und Handelskammer in Stade, Am Schäferstieg 2, eine kostenfreie Erstberatung mit einem Sozialversicherungsexperten in Anspruch zu nehmen.
In Einzelgesprächen werfen Gründer einen Blick auf ihre persönliche Situation. Sie bekommen Tipps für eine sinnvolle Vorsorgeplanung und können ihre Fragen klären: Welche Absicherungsvarianten in der Kranken- und Pflegeversicherung sind sinnvoll? Wie sorge ich als Selbstständiger am besten für das Alter vor? Was muss ich bei der Berufsgenossenschaft melden? Kann ich mich als Selbstständiger in der gesetzlichen Unfallversicherung versichern? Was bietet mir die freiwillige Arbeitslosenversicherung?
Aufgrund der Corona-Lage können die Beratungsgespräche auch telefonisch oder per Video geführt werden.

  • Eine Anmeldung ist erforderlich bei der IHK Stade, Frank Graalheer, Tel. 04141 - 524138, frank.graalheer@stade.ihk.de.
Autor:

Susanne Böttcher aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen