alt-text

++ A K T U E L L ++

WOCHENBLATT-Leserreporter werden:

Ein gelungenes Wochenende in Rinteln
Jugendfeuerwehren vertreten Stade bei Wettkampf

Die Jugendfeuerwehren beim CTIF in Rinteln
4Bilder
  • Die Jugendfeuerwehren beim CTIF in Rinteln
  • Foto: Kreisjugendfeuerwehr Stade
  • hochgeladen von WOCHENBLATT Praktikant

pm. Stade. Für die Jugendfeuerwehren Apensen, Mulsum und Oldendorf ging es am Wochenende nach Rinteln. Sie vertraten die Kreisjugendfeuerwehr Stade bei den Landesmeisterschaften der CTIF-Wettbewerbe (Comité Technique International de Prévention et d'Extinction du Feu) der Jugendfeuerwehren. 

Bei dem CTIF können sich alle zwei Jahre Gruppen aus allen Bundesländern für den internationalen Entscheid qualifizieren. Der Wettbewerb besteht dabei aus zwei Teilen, die weltweit bei allen Nachwuchsfeuerwehren gleich sind. Es muss ein Löschangriff sowie ein 400 Meter Staffellauf absolviert werden. Die Stader Jugendfeuerwehren schafften es in diesem Jahr, nach dreijähriger Corona-Pause des Wettbewerbs, auf die Plätze fünf bis sieben.

Auch neben der Teilnahme am CTIF war das Wochenende rundum gelungen, besuchten die Gruppen am Samstag noch das imposante Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica. „Wenn wir schon mal losfahren, dann wollen wir den Jugendlichen auch etwas Kultur näherbringen“ so Kreisjugendfeuerwehrwart Björn Heibült. Und auch beim nächsten CTIF, in zwei Jahren, wollen die Jugendfeuerwehren gerne wieder antreten. Bis dahin stehen allerdings noch die Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren am Samstag, 11. Juni, auf der Sportanlage Blumenthal in Horneburg an.

Autor:

WOCHENBLATT Praktikant aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.