Die Fahrbahnsanierung beginnt am Montag
Moorchaussee in Stade wird gesperrt

jab. Stade. Die schon länger angekündigte Fahrbahnsanierung der "Moorchaussee" (K29, Bützfleth-Bützflether Moor) zwischen "Süderstraße" (K27) und "Landernweg" beginnt am Montag, 2. September. Dafür wird die 1,35 Kilometer lange Strecke für drei Monate vollgesperrt.

Die Bauarbeiten starten östlich der Einmündung „Süderstraße“ in Richtung „Landernweg“ und betreffen auch den Einmündungsbereich "Süderstraße". Der Straßenzug „Norderstraße“ - „Süderstraße“ (Kreisstraße 27 aus und in Richtung Stade und Ritschermoor) wird während der gesamten Bauzeit befahrbar bleiben. Dabei kann es aber zu halbseitigen Sperrungen kommen. Die Umleitung für den Durchgangsverkehr erfolgt über die Landesstraße 111 (Bützfleth), Stade-Schölisch, Groß Sterneberg und Ritsch. Auf die Vollsperrung der „Moorchaussee“ wird weiträumig über Hinweisbeschilderung aufmerksam gemacht. Die betroffenen Anlieger der „Milchstraße“ und der direkt gelegenen Anlieger an der „Moorchaussee“ erreichen weiterhin ihre Grundstücke. Der Fußgänger- und Radverkehr wird nicht beeinträchtigt.

Bereits im Vorfeld der Baumaßnahme wurden im April in enger Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde mehrere Straßenbäume zur Vorbereitung der eigentlichen Straßenbaumaßnahme gefällt. Der Ausgleich durch Ersatzpflanzungen erfolgt vor Ort nach Abschluss der Bauarbeiten. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme liegen bei 1,5 Mio. Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.