Neueröffnung der "Waschtrommel“ der Lebenshilfe Stade

Dow-Spende in Höhe von 10.000 Euro ermöglicht Kauf von Wäschemangel und Hemdenbügler

tp. Stade. Die kleine Wäscherei "Waschtrommel" der Lebenshilfe am Hohen Felde 53 in Stade wird am Samstag, 1. Juni, 15 Uhr, neu eröffnet: Mit Spendengeld des Stader Chemie-Riesen Dow in Höhe von 10.000 Euro wurde eine professionelle Wäschemangel sowie ein Hemdenbügler angeschafft.
Die "Waschtrommel", die aus einer Schülerfirma der Lebenshilfe Stade und der
Berufsbildenden Schulen BBS III hervorgegangen ist, bietet derzeit sechs jungen Menschen mit einer geistigen Behinderung die Möglichkeit der Berufsbildung. Die neuen Geräte sind einfach in der Handhabung, so dass die Beschäftigten selbständig die Arbeitsabläufe erlernen und verfestigen können.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen