Selbsthilfe für Sehbehinderte und Alleinerziehende in Stade

tp. Stade. In Stade werden zwei neue Selbsthilfegruppen gegründet, in denen Alleinerziehende Frauen und Männer mit Kindern im Alter von bis zu 14 Jahren sowie blinde und sehbehinderte Menschen Erfahrungen austauschen können.
Die Alleinerziehenden treffen sich erstmals am Donnerstag, 25. August, von 16 bis 18
Uhr im Pastor-Behrens-Haus an an der Ritterstraße 15. Anschließend sollen die Treffen alle 14 Tage donnerstags von 16bis 18 Uhr stattfinden. Kontakt bei der Stelle für Information und Beratung für Selbsthilfegruppen im Landkreis Stade (KIBIS) des Paritätischen, Tel: 04141 - 3856.
Das erste Treffen der blinden und sehbehinderten Menschen findet statt am Montag, 5. September, von 10 bis 12 Uhr in der Cafeteria „Schöne Zeit“ bei den Stader Betreuungsdiensten, Poststraße 21, statt (alle weiteren Treffen jeweils am ersten Montag im Monat zur gleichen Uhrzeit). Besonders gesucht sind Mitstreiter mit Computer- und Internetkenntnissen. Kontakt: Hildegard Czirr, Tel. 04141 - 46150.
Die Gründung einer weiteren Gruppe für sehbehinderte oder blinde
berufstätige Menschen ist angedacht.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.