Stade von oben bei Vollmond entdecken

Marianne Gerdes bietet Turmbesteigungen bei Vollmond an

Turmführerin Marianne Gerdes lädt zu romantischer Turmbesteigung ein

sb. Stade. Dem Vollmond ganz nah - dazu lädt Marianne Gerdes (75) seit Juni einmal im Monat ein. Die ehrenamtliche Turmführerin steigt mit bis zu zwölf Gästen in Vollmondnächten auf den Turm der St. Cosmae-Kirche in Stade. Nach einem ausgiebigen Blick auf das beleuchtete Stade und den Nachthimmel gibt es eine kurze Literaturlesung mit Musik in der Kirche.
• Nächster Termin: Samstag, 19. Oktober, 19 Uhr. Kartenvorverkauf bei der Stader Tourist-Info am Hafen, Hansestr., oder unter Tel. 04141 - 40 91 70.
"Ich bin eine Sternenguckerin", verrät Marianne Gerdes. "In klaren Nächten fahre ich in die Barger Heide, schaue in den Himmel und genieße den Blick in die Unendlichkeit."
Aufgewachsen ist Marianne Gerdes in Norden in Ostfriesland, seit dem Jahr 1971 lebt sie in Stade. Sie ist der Kirchengemeinde St. Cosmae stark verbunden, singt dort in der Kantorei und gehört seit über zehn Jahren der "Gruppe von Kirchenfreunden" an. "Wir führen ehrenamtlich Aufsicht, wenn die Kirche geöffnet hat und sind Ansprechpartner für die Besucher", sagt sie. Als nach der Sanierung des Kirchturms in der Gemeinde die Idee geboren wurde, regelmäßig Turmführungen zu veranstalten, meldete sich die Seniorin sofort als eine von knapp 20 Freiwilligen. "Dann kam mir die Idee, die Führungen auch bei Vollmond anzubieten", sagt Marianne Gerdes. Nach der Turmbesteigung sind die Teilnehmer zu Abendmusik mit Flötistin Evi Kretz und einer kleinen Literaturlesung mit Marianne Gerdes in die Kirche eingeladen. Marianne Gerdes liest für ihre Gäste ein kurzes Mondmärchen und Gedichte, die sie selbst verfasst hat. "Die Wahl-Staderin ist eine versierte Autorin und Vorleserin. In ihren vier Kindern und fünf Enkelkindern findet sie stets ein begeistertes Publikum.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Blaulicht
Polizeikommissar Laurin Maier kontrollierte auch das Pedelec von Fritz Koch und sprach mit ihm über Diebstahlsicherung
2 Bilder

Bundesweite Kontrolle
Radfahrer sollen "sicher.mobil.leben"

(bim). Immer wieder appelliert der Allgemeinde Deutsche Fahrradclub (ADFC) an die motorisierten Verkehrsteilnehmer, auf den Schutz von Radfahrern und die einzuhaltenden Abstände zu achten. Radfahrer haben auch immer wieder mit auf Radfahrstreifen parkenden oder haltenden Lieferfahrzeugen oder Pkw zu kämpfen. Aber es gibt auch echte Rüpel-Radfahrer, die Autofahrer zur Verzweiflung bringen, ohne zu gucken über den Zebrastreifen "kacheln" oder rote Ampeln umfahren. Um beide Seiten für eine...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen