alt-text

++ A K T U E L L ++

Schon zerstört: Anti-Prostitutions-Plakat vor Bordell

Die Corona-Zahlen am 20. Mai
Inzidenz im Landkreis Stade steigt

5Bilder

(sv). Die Inzidenz im Landkreis Stade ist am heutigen Freitag, 20. Mai, den zweiten Tag in Folge gestiegen, von 675 auf 689. Seit Beginn der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 54.020 Positiv Getestete (+275). Davon sind bislang insgesamt 201 Personen an oder mit Corona gestorben.

Momentan werden neun Corona-Patienten in den Elbe Kliniken stationär behandelt, das sind drei mehr als gestern.

Die Corona-Zahlen in der Region

Landkreis Cuxhaven: 564,3 (608,6)
Landkreis Harburg: 601,1 (593,7)
Landkreis Rotenburg: 623,2 (694,9)

Hamburg: 360,9 (359,7)
Niedersachsen: 506,7 (539,4)
Deutschland: 361,8 (383,2)

Die Corona-Zahlen am Donnerstag, 19. Mai

(sv). Die Zahl der Corona-Patienten in den Elbe Kliniken geht weiter zurück: Der Landkreis Stade meldet am heutigen Donnerstag, 19. Mai, nur noch sechs Corona-Patienten, die stationär in den Elbe Kliniken behandelt werden. Erstmals befindet sich kein Patient mehr auf der Intensivstation.

Die Inzidenz ist heute wieder leicht auf 675 gestiegen (Vortag: 651). Seit Beginn der Pandemie meldete der Landkreis insgesamt 53.745 Positiv Getestete (+293). Die Zahl der Corona-Toten bleibt unverändert bei 201.

Die Corona-Zahlen in der Region

Landkreis Cuxhaven: 608,6 (681,0)
Landkreis Harburg: 593,7 (610,1)
Landkreis Rotenburg: 694,9 (644,4)

Hamburg: 359,7 (373,4)
Niedersachsen: 539,4 (555,3)
Deutschland: 383,2 (407,4)

Die Corona-Zahlen am Mittwoch, 18. Mai

(sv). Die Inzidenz im Landkreis Stade ist am Mittwoch, 18. Mai, auf 651 gesunken (Vortag: 684). Der Landkreis meldet heute 349 neue Personen, die positiv auf Corona getestet wurden. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis insgesamt 53.452 Personen positiv getestet.

Momentan werden elf Corona-Patienten stationär in den Elbe-Kliniken behandelt, das sind vier weniger als noch am Vortag. Davon liegen zwei Patienten auf der Intensivstation. Die Zahl der Corona-Toten bleibt unverändert bei 201.

Die Corona-Zahlen in der Region

Landkreis Cuxhaven: 681,0 (728,3)
Landkreis Harburg: 610,1 (679,3)
Landkreis Rotenburg: 644,4 (746,6)

Hamburg: 373,4 (455,2)
Niedersachsen: 555,3 (609,4)
Deutschland: 407,4 (437,6)

Die Corona-Zahlen am Dienstag, 17. Mai

(sv). Die Zahl der Corona-Patienten im Landkreis Stade, die stationär in den Elbe Kliniken behandelt werden, ist am heutigen Dienstag, 17. Mai, auf 15 gesunken (-5). Davon werden zwei Patienten auf der Intensivstation behandelt.

Die Inzidenz liegt heute bei 684, ähnlich zum Samstag (686). Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 53.103 Menschen im Landkreis positiv auf Corona getestet (+417). Davon sind bislang 201 Personen an oder mit Corona gestorben.

Die Corona-Zahlen in der Region

Landkreis Cuxhaven: 728,3 (757,4)
Landkreis Harburg: 679,3 (627,3)
Landkreis Rotenburg: 746,6 (620,7)

Hamburg: 455,2 (478,2)
Niedersachsen: 609,4 (596,1)
Deutschland: 437,6 (439,2)

Die Corona-Zahlen am Montag, 16. Mai

(sv). Die Inzidenz im Landkreis Stade schwankt weiterhin um den Wert 600. Am heutigen Montag, 16. Mai, meldet der Landkreis eine Inzidenz von 593 (ohne neue Fälle eingerechnet) und insgesamt 52.686 Positiv Getestete seit Beginn der Pandemie. 

Momentan werden 20 Corona-Patienten stationär in den Elbe Kliniken behandelt (-1), davon liegt ein Patient auf der Intensivstation.

656: Inzidenz im Landkreis Stade gesunken

Die Corona-Zahlen in der Region

Landkreis Cuxhaven: 757,4
Landkreis Harburg: 627,3
Landkreis Rotenburg: 620,7

Hamburg: 478,2
Niedersachsen: 596,1
Deutschland: 439,2

Corona ist noch nicht vorbei:
Autor:

Svenja Adamski aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.