Seriöse Planung derzeit nicht möglich
Basketballer des VfL Stade blicken in ungewisse Zukunft

ig. Stade. Die Corona-Krise trifft auch die Regionalliga-Basketballer des VfL Stade unvorbereitet und mit voller Wucht. Die wirtschaftlichen Folgen für die durch Werbeeinnahmen finanzierte, halb-professionelle Basketballmannschaft sind fatal. Eine seriöse Planung der Regionalliga-Saison 2020/21 ist aktuell unmöglich.

"Zum einen, da der Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Trainings- und Wettkampfbetriebes ungewiss ist, zum anderen, weil Sponsoren keine Zusagen für weitere finanzielle Engagements machen können", so Abteilungsleiter Stephan Beste. Erschwerend hinzu kommt der Wegfall wichtiger Zuschauereinnahmen. Trotz dieser prekären Lage arbeitet das ehrenamtlich tätige Team-Management um Sönke Bergmann und Beste mit Hochdruck an einem Konzept für die kommende Saison. "Wie immer in dieser Phase des Jahres strecken wir unsere Fühler in alle Richtungen aus", betont Bergmann. "Klar ist aber auch, dass im Moment auf allen Ebenen größte Unsicherheit herrscht und höchstens Tendenzen abgegeben werden können. An Vertragsabschlüsse ist nicht zu denken." In jedem Fall sei weitere Zeit notwendig, um eine verbindliche Planung vornehmen zu können. "Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir ja nicht einmal, wann unsere Jugendmannschaften wieder eine Halle betreten dürfen."

Positiv anzumerken bleibe aber, dass sich auf Seiten der Abteilungsmitglieder eine große Treue und Solidarität zeigt. "Bisher hat es keine Austritte gegeben und das Verständnis für die Situation ist groß", so Beste. Jugendwart Justin Moradi berichtet von wachsendem Zusammenhalt trotz sozialer Distanzierung: "Natürlich fehlt uns allen die sportliche Aktivität in der Gemeinschaft, aber die Jugendlichen finden kreative Wege, sich dennoch nah zu sein und gegenseitig herauszufordern."

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen