Die Nerven versagten

2Bilder

ig. Stade. Das Landesliga-Team des VfL Stade II verlor das letzte Handballspiel bei der HSG Delmenhorst mit 19:23. Die Staderinnen dominierten in Halbzeit eins, lagen aber nur mit 11:10 in Führung. Bis zum 19:19 schenkten sich beide Mannschaften nichts. Dann zeigte der VfL Nerven, nutzte Tormöglichkeiten vor allem in den letzten Minuten der Partie nicht.
Für den Trainer Ralf Schlewinski eine bittere Niederlage, "Denn wir haben als Mannschaft ein starkes Spiel abgeliefert", so der Coach nach der Partie.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.