Die Norm geschafft

2Bilder

Alexander Klintworth springt 2,15 m / In Deutschland auf Rang sechs

ig. Stade. Beim "Jupp Off-Springermeeting" des SV Werder Bremen sprang Alexander Klintworth von der LGK Nord Stade mit 2,15m einen neuen Bezirksrekord, schaffte gleichzeitig die Hochsprung-Norm (2,12m) für die Deutsche Meisterschaft in Kassel. Nach 15-monatiger Wettkampfpause - bedingt durch sein Studium - stieg er Mitte Mai gleich wieder mit 2,05m in Zeven ins Wettkampfgeschehen ein, steigerte dieses Ergebnis eine Woche später als Bezirksmeister in Winsen auf 2,09m.
"Mit seiner neuen Bestleistung steht Alexander damit aktuell in Deutschland auf dem sechsten Platz", freut sich Trainer Gerd Prinzler. In Bremen musste sich Klintworth nur dem mehrfachen Deutschen Meister Eike Onnen beugen, der 2,21m sprang. Bei guten Wettkampfbedingungen will der LGK-Athlet am Samstag, 18. Juni, bei der DM in Kassel seine ansteigende Form nutzen und seinen Bezirksrekord nochmals steigern.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.