Große Mehrheit für Fusion in Stade

ig. Stade. Die Fusion der Sportvereine TuS Güldenstern Stade und VfL Stade steht an. Die Mitglieder des Jugend-Fördervereins Stade (JFV) stimmten einstimmig, die Mitglieder des TuS mit großer Mehrheit für den Zusammenschluss ab. Am Donnerstag, 3. März, werden die VfL-Mitglieder zur „Wahlurne“ gerufen. Zur TuS-Versammlung kamen 132 Mitglieder. 128 stimmten für die Fusion. Eine Dreiviertel-Mehrheit war notwendig. „Ein gutes Ergebnis “, betonte TuS-Präsident Thomas Trabandt. Am 1. Juli gibt es nur noch den VfL Stade. Die Tischtennis- und die Fußballabteilung tragen dann den Namen VfL Güldenstern Stade. „Profitieren werden alle“, so VfL-Chef Carsten Brokelmann. “Besonders die Fußball-Abteilung mit den mehr als 1.200 Aktiven.“ Die ersten Herren-Teams spielen in der Beziksliga. Mittelfristiges Ziel: Oberliga.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen