Großes Lob für das ganze Team

Starkes Spiel: Jan Thorben Ehlers  Fotos: ig
2Bilder

ig. Fredenbeck. Handball-Oberligist Fredenbeck hat das Heimspiel gegen die HSG Barnstorf-Diepholz mit 29:23 gewonnen. Bitter: Schon nach wenigen Minuten verletzte sich Paul Mbanefo am Knie. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.
Gut eine Viertelstunde lang war das Spiel ausgeglichen. Dank der Paraden von Keeper Fabian Piatke setzte sich der VfL zur Pause mit 13:9 ab. Diesmal überzeugte die gesamte Mannschaft. Lars Kratzenberg zeigte viel Biss, war mit sechs Feldtoren der erfolgreichste Werfer im Rückraum. Jan Torben Ehlers wurde im zweiten Durchgang geschont. Bei seinen Kurzeinsätzen erzielte er wichtige Tore. Nachdem Kreisläufer Hendrik Bohmann (3. Zeitstrafe) auf die Tribüne musste, bekam auch Michel Brassait seinen Einsatz. Der Jubel war riesig, als er in der letzten Spielminute zum 28:23 für Fredenbeck traf.
Am kommenden Samstag ist der VfL um 18 Uhr zu Gast beim Schlusslicht der Liga. In Bremervörde hofft das Fredenbecker Team auf Unterstützung der Fans.
Trainer Florian Marotzke fasste sich nach dem Spiel kurz. „Ein großes Kompliment meiner Mannschaft. Sie hat überragend gekämpft.“ Auch Torwart Piatke, der fünf Siebenmeter vereitelte, heimste erneut ein Sonderlob des Trainers ein, „das aber an diesem Abend die ganze Mannschaft verdient hat“.
Fredenbeck meldet für die kommende Saison einen ersten Neuzugang. Tim Fock vom SV Beckdorf wechselt zurück zum VfL. Der junge Handballer spielte beim VfL bereits in der A-Jugend um den Einzug in die Bundesliga-Qualifikation. Anschließend zog es den Handballer nach Hildesheim. Erfahrungen sammelte der 1,90 Meter große Rückraumspieler dort in der Jugend-Bundesliga. Von der Eintracht wechselte Fock zum Beginn der Saison 2018/19 zum SV Beckdorf, erzielte in 14 Spielen 64 Tore. Fock soll die Lücke schließen, die Luis Krumm zum Ende dieser Saison im Rückraum hinterlassen wird. Krumm zieht es aus beruflichen Gründen in die Nähe von Mannheim.

Starkes Spiel: Jan Thorben Ehlers  Fotos: ig
Trainer Florian Marotzke, Tim Fock und Teammanager David Oppong (v.li.)
Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.